english

Ausbildung in Spanien

Ausbildung in Spanien
© Pixabay.com

Ansprechpartner

Petra Pigerl-Radtke
Petra Pigerl-Radtke

Telefon: +49 2161 241-110
Telefax: +49 2151 635-44110
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Bismarckstraße 109
41061 Mönchengladbach

FEDA – Kaufmännische Ausbildung in Barcelona oder Madrid in Kooperation mit der AHK

Die deutschen Auslandsberufsschulen Formación Empresarial Dual Alemana (FEDA-Business-School) – ehemals Asset – wurden im Jahr 1981 von in Spanien ansässigen deutschen Unternehmen mit dem Ziel gegründet, eine zweisprachige und bikulturelle kaufmännische Ausbildung nach dem deutschen dualen System anzubieten. Seit über 30 Jahren werden Jugendliche in den beiden Zentren in Madrid und Barcelona sowie in den deutschen und internationalen Unternehmen in enger Kooperation mit der Auslandshandelskammer (AHK) ausgebildet.

Ausbildung

FEDA bietet Bewerbern mit guten Spanisch- und Deutschkenntnissen eine zweijährige bilinguale und bikulturelle kaufmännische Ausbildung in Barcelona und Madrid an. Ausbildungspartner ist die Deutsche Auslandshandelskammer (AHK) für Spanien in Barcelona oder Madrid.

Die Ausbildung in Barcelona und Madrid kann in folgenden Ausbildungsberufen absolviert werden:

  • Industriekauffrau / Industriekaufmann
  • Kauffrau/-mann für Spedition und Logistikdienstleistung
  • Verkäuferin / Verkäufer

 

Darüber hinaus ist es möglich, ein dreisprachiges duales Studium an der FEDA Business School in Barcelona (www.edu-barcelona.com) oder der Europäischen Wirtschaftsakademie (EWA) in Madrid (www.ewa-madrid.com) zu absolvieren.

Gemäß dem dualen System gliedert sich die Ausbildung in Theorie- und Praxisphasen. Der theoretische Teil der Ausbildung findet in der FEDA statt, die praktische Ausbildung erfolgt im jeweiligen Ausbildungsbetrieb. Die deutschsprachigen Unterrichtsblöcke in der FEDA wechseln sich mit betrieblichen Ausbildungsphasen in spanischer und/oder deutscher Sprache ab.

Somit vereint die Berufsausbildung bei der FEDA die Vorteile des deutschen dualen Ausbildungssystems mit denen einer Ausbildung im Ausland und bietet den Auszubildenden dadurch exzellente Zukunftsperspektiven. Am Ende der Ausbildung legen die Auszubildenden die Kammerprüfung vor der AHK (www.ahk.es) in Barcelona oder Madrid ab.

Perspektiven


Die Absolventen der FEDA sind mehrsprachig und haben nach nur zwei Jahren eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung. Darüber hinaus verfügen sie über Berufserfahrung in einem internationalen Unternehmen in Spanien und kennen die wirtschaftlichen und kulturellen Besonderheiten Spaniens und Deutschlands. Diese Kompetenzen sind bei den Unternehmen sehr gefragt, weshalb sich den Absolventen sehr gute und vielseitige berufliche Perspektiven eröffnen. In den letzten Jahren haben trotz der extrem schwierigen Arbeitsmarktlage in Spanien nahezu 100 Prozent der Absolventen direkt nach der Ausbildung eine berufliche Anschlussperspektive erhalten. Viele der ehemaligen FEDA-Absolventen besetzen heute Führungspositionen.

Ansprechpartnerin:

Deutsche Handelskammer für Spanien
Tanja Nause
Leiterin Berufsbildung

Tel.: +34913530914
E-Mail: tanja.nause@ahk.es