english

Sie möchten ausbilden?

Sie möchten ausbilden?
© momius - Fotolia

Ansprechpartner

Stephan Mundt
Stephan Mundt

Telefon: +49 2151 635-455
Telefax: +49 2151 635-44547
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Friedrichstraße 40
41460 Neuss

Nach dem Berufsbildungsgesetz darf nur derjenige ausbilden, der persönlich und fachlich geeignet ist. Ausbildungsbetriebe bestellen deshalb Ausbilder, die dazu befähigt sind, und beauftragen sie mit der Organisation der Berufsausbildung.

Diese Voraussetzungen müssen Ausbilder erfüllen:

Persönliche Eignung

Die persönliche Eignung wird grundsätzlich als gegeben betrachtet. Deshalb ist auch kein besonderes Zuerkennungsverfahren vorgesehen. Wenn allerdings persönliche Mängel erkennbar werden, kann die Eignung aberkannt werden.

Fachliche Eignung

Die fachliche Eignung setzt sich aus den Aspekten berufliche Eignung und berufs- und arbeitspädagogische Eignung zusammen.

Berufliche Eignung

Als beruflich geeignet gelten Personen, die die beruflichen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten besitzen, die für die Vermittlung der Ausbildungsinhalte erforderlich sind. Sie können durch einen Berufsabschluss in dem entsprechenden Berufsfeld oder durch eine mehrjährige Berufserfahrung im vorgesehenen Ausbildungsberuf nachgewiesen werden.

Berufs- und arbeitspädagogische Eignung (Ausbilderschein)

Wer Ausbilder werden will, muss außerdem berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse nachweisen. Dafür muss eine bestandene Ausbilder- oder Meisterprüfung vorgelegt werden. Möglich sind auch eine Befreiung oder Zurückstellung.