english

Allianz für Aus- und Weiterbildung

Allianz für Aus- und Weiterbildung
© opolja - Fotolia.com

Ansprechpartner

Petra Pigerl-Radtke
Petra Pigerl-Radtke

Telefon: +49 2161 241-110
Telefax: +49 2151 635-44110
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Bismarckstraße 109
41061 Mönchengladbach

Am 12. Dezember 2014 wurde in Berlin die bundesweite Allianz für Aus- und Weiterbildung gegründet. Bund, Länder, Wirtschaft und Gewerkschaften haben sich darauf verständigt, bis Ende 2018 unter anderem folgende Ziele zu erreichen:

  • die Bedeutung und Attraktivität der beruflichen Bildung deutlich aufwerten
  • jeden ausbildungsinteressierten Menschen frühestmöglich zu einem betrieblichen Berufsabschluss führen
  • die Passungsprobleme zwischen Bewerbern und Unternehmen regional und berufsfachlich verringern
  • die Zahl der angebotenen Ausbildungsplätze und die Zahl der ausbildungsbereiten Betriebe erhöhen
  • die Zahl der Jugendlichen ohne Schulabschluss weiter reduzieren

Alle Allianzpartner haben sich verpflichtet, eigene Beiträge zur Erreichung dieser Ziele zu leisten. Speziell die Wirtschaft

  • will 20.000 zusätzliche Ausbildungsplätze in 2015 gegenüber 2014 bei den Arbeitsagenturen als Angebote melden,
  • macht jedem vermittlungsbereiten Jugendlichen nach dem 30.9 eines Jahres drei Angebote für eine betriebliche Ausbildung,
  • bietet jährlich 500.000 Praktikumsplätze für Schüler im Rahmen der Berufsorientierung an und
  • stellt jährlich 20.000 Plätze für Einstiegsqualifizierungen (EQ) bereit.

Wir werden uns dieser Aufgabe in den nächsten Jahren im Geschäftsbereich Aus- und Weiterbildung und in IHK stellen und unseren regionalen Beitrag zur Zielerreichung leisten.