Fördermöglichkeiten der beruflichen Inklusion

Fördermöglichkeiten der beruflichen Inklusion
© bluedesign - Fotolia.com
  • Termin:
    19.08.2020
    Zeit:
    15 Uhr - 17.30 Uhr
    Ort:
    IHK Mittlerer Niederrhein
    Hauptgeschäftsstelle Krefeld
    Nordwall 39
    47798 Krefeld
  • Preis:
    Die Veranstaltung ist kostenfrei

Im Zuge des akuten Fachkräftemangels müssen alle Potentiale genutzt werden. Auf Menschen mit Behinderung um Arbeitsalltag zu verzichten, bedeutet heute eine verpasste Chance freie Stellen mit qualifiziertem Personal zu besetzen. Gerade Menschen mit Behinderung gehören zu den besonders motivierten und zuverlässigen Mitarbeiter(innen) in Unternehmen. Mit Hilfe der attraktiven Förderinstrumente und unter Berücksichtigung der technischen Entwicklung von Arbeitsmitteln, werden zusätzliche Beschäftigungschancen für Menschen mit Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ermöglicht. Die IHK Ausbildungs-GmbH bietet mit der Fachberatung für Inklusion, im Auftrag des LVR-Inklusionsamtes, eine auf die Thematik zugeschnittene persönliche Beratung für ihre Mitgliedsunternehmen an. Im Rahmen dieser Veranstaltung informiert Sie unser Fachberater für Inklusion zu den Themen:

  • Fachkräftesicherung durch Inklusionsberatung
  • Einstiegsqualifizierung und Probebeschäftigung
  • Ausbildungsvergütungs- und Eingliederungszuschuss
  • Behinderungsgerechte Gestaltung des Arbeitsplatzes
  • Kostensenkung durch Investitionsförderung
  • Prämien nach LVR-Budget für Arbeit – Aktion Inklusion

Als Gastredner freuen wir uns Ihnen den Geschäftsführer des Autismus-Therapie-Zentrum Mönchengladbach vorstellen zu können. Herr Wassong gibt Ihnen einen spannenden Einblick in die Thematik „Autismus im Arbeitsleben“ und berichtet aus seinen Praxiserfahrungen als anerkannter Autismus-Jobcoach in Unternehmen.