Informationen zu den Prüfungen

Informationen zu den Prüfungen
© Robert Kneschke - Fotolia.co

Durchführungsbestimmungen zur Teilnahme an Zwischen- und Abschlussprüfung

Bei der Einlasskontrolle wird die Körpertemperatur kontaktlos gemessen. Personen mit erhöhter Körpertemperatur (ab 37,5 Grad Celsius) wird der Zutritt zu unseren Prüfungsräumen verweigert.

Bitte beachten Sie weiterhin, dass zur Einlasskontrolle die Infektionsschutz-Erklärung ausgefüllt mitzubringen ist.

Bei Prüfungen gilt durchgehend die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung - auch während der Teilnahme. Die Maske kann für kurze Phasen des Essens und des Trinkens abgenommen werden.

Bitte beachten Sie, das aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung, die ab Montag den 22. Februar 2021 gilt, bei der Abnahme von Prüfungen medizinische Masken getragen werden müssen (Einfache OP Masken oder FFP2). Das Tragen einer Stoffmaske oder eines Schals reicht nicht  mehr aus.

Das Land verpflichtet die IHK Mittlerer Niederrhein dazu, Personen, die der Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nicht nachkommen, das Betreten der Gebäude bzw. die Teilnahme an den Prüfungen zu verweigern.

 Testungen zu IHK-Prüfungen

Aufgrund der dynamischen Entwicklung der Pandemie kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Gesetzgeber künftig für die Teilnahme an einer Prüfung der IHK eine entsprechende Testung vorschreibt.

Wir empfehlen Ihnen deshalb, vorsorglich einen Termin für eine Schnelltest zu reservieren und den Test auch unabhängig vom Bestehen einer gesetzlichen Verpflichtung zum Schutz aller Prüfungsteilnehmer zeitnah vor der Prüfung durchführen zu lassen. Je unmittelbarer vor der jeweiligen Prüfung getestet wird, desto sicherer sind alle an der Prüfung beteiligten Personen.

Bitte vergessen Sie nicht Ihre negative, höchstens jedoch 48 Stunden zurückliegende Testbescheinigung am Prüfungstage mitzubringen, damit Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite sind.