EU-Länder: Aktuelle Regelungen und Einschränkungen

EU-Länder: Aktuelle Regelungen und Einschränkungen
© PhotoSG / Adobe Stock

Das Coronavirus hat Europa fest im Griff. Nahezu alle EU-Länder sind von der Pandemie betroffen. Dabei haben die Länder teilweise sehr weitreichende Regelungen erlassen, um ihre Bürger zu schützen. Darüber hinaus bieten sie für die dort ansässigen Unternehmen verschiedene Hilfestellungen. Im Folgenden haben wir Ihnen einige Informationsquellen zusammengestellt u.a. die Links zu den Webseiten der deutschen Auslandshandelskammern (AHKs).

Die Webseite soll Ihnen einen schnellen Überblick ermöglichen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zum Teil zu sehr kurzfristigen Änderungen kommen.

Grundsätzlich weist das Bundesministerium des Innern darauf hin, dass Reisende ohne dringenden Reisegrund grundsätzlich nicht mehr an den Binnengrenzen zu Österreich, der Schweiz, Frankreich, Luxemburg und Dänemark ein- und ausreisen dürfen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Bundesministeriums des Innern (unter dem Punkt "Reisebeschränkung / Grenzkontrollen"). Bitte prüfen Sie jedoch auch die jeweiligen Ein- und Ausreisebedingungen des Ziellandes.

Einreise aus EU- und Schengen-assozierten Staaten wieder möglich

Das Land NRW hat die Beschränkungen für Einreisende und Rückreisende aus den EU- und Schengen-assozierten Staaten (neben EU Island, Norwegen, Liechtenstein und Schweiz) sowie aus Großbritannien aufgehoben. Es besteht keine Pflicht mehr, sich zunächst für zwei Wochen in häusliche Quarantäne zu begeben. Bei der Einreise aus anderen Staaten besteht die Quarantänepflicht weiterhin.

Niederlande

Alle öffentlichen Veranstaltungen und Events sind bis zum 1. September 2020 abgesagt worden. Museen, Konzerthallen, Theater, Bars, Restaurants und Sport Clubs sind vorerst geschlossen. Gleiches gilt für Schulen und Universitäten. Weitere Informationen finden Sie auf den folgenden Webseiten:

Belgien

Belgien hat umfangreiche Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus erlassen. Dazu gehören sowohl Regelungen für den Grenzübertritt als auch für das Alltagsleben. Weitere Informationen finden Sie unter den folgenden Links:

Frankreich

Auch Frankreich hat umfassende Regelungen erlassen, um seine Bürger vor dem Coronavirus zu schützen. Weitere Informationen finden Sie auf den folgenden Webseiten:

Spanien

Spanien hat ebenfalls umfangreiche Regelungen erlassen. Bitte finden Sie weitere Informationen auf den folgenden Webseiten:

Italien

Italien ist derzeit eines der am stärksten vom Coronavirus betroffenen Länder. Die italienische Regierung hat umfangreiche Regelungen erlassen, um das Virus einzudämmen. Weitere Informationen finden Sie hier:

Schweiz

Österreich

Ungarn

Tschechische Republik

Polen

Dänemark