Sonderprogramm hilft Unternehmen aus der Krise

Sonderprogramm hilft Unternehmen aus der Krise
© vegefox.com / Adobe Stock

Das NRW-Umweltministerium hat ein zehn Millionen Euro Sonderprogramm für Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz aufgesetzt. Das Ziel ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen nachhaltiger, klimafreundlicher und ressourceneffizienter aus der Krise hervorzukommen.

Das Sonderprogramm unterstützt Unternehmen dabei, ihre gesamten Geschäftsabläufe kreislauforientiert zu gestalten und neue Konzepte für die Produktegestaltung zu entwickeln. Gefördert werden dabei neben Ausgaben für innovative Investitionsmaßnahmen auch Beratungen, um Ressourceneffizienzstrategien in Unternehmen zu implementieren.

Darüber hinaus können private gewerbliche Unternehmen ohne Größenbeschränkung einen Antrags stellen, wenn sie erstmalig großtechnisch neuartige ressourceneffiziente Technologien bzw. Recyclingtechnologien zur Anwendung bringen. Die Projekte können mit bis zu 500.000 Euro gefördert werden. Die Vorhaben müssen bis zum 30. September 2022 abgeschlossen sein.

Projektanträge können ab sofort beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz in Nordrhein-Westfalen (LANUV NRW) eingereicht werden. Über das Vorhaben oder die Tätigkeit muss der Zuwendungsempfänger vor Beginn der Arbeiten den schriftlichen Förderantrag gestellt haben. 

Details zu dem Sonderprogramm können den Förderbedingungen entnommen werden.