Umweltwirtschaftspreis.NRW 2022

Umweltwirtschaftspreis.NRW 2022
© Umweltwirtschaftspreis.NRW

Der Umweltwirtschaftspreis.NRW wird im Jahr 2022 erneut vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW gemeinsam mit der NRW.BANK ausgelobt.

Der Preis würdigt das Engagement von Umweltunternehmen, die im Sinne zukünftiger Generationen agieren und sich gleichzeitig erfolgreich am Markt platzieren. Berücksichtigt werden unterschiedliche Facetten unternehmerischen Handelns. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Klima- und Umweltschutz und der Anpassung an den Klimawandel, dem Innovationscharakter, dem Nutzen für die Gesellschaft und dem wirtschaftlichen Erfolg.

Die Fachjury aus Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft wählt die drei besten Unternehmen aus und bestimmt die Platzierung. Der Sieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro. Der zweite Platz ist mit 20.000 Euro und der dritte Platz mit 10.000 Euro dotiert.

Teilnahmebedingungen

Zur Teilnahme aufgerufen sind Unternehmen mit Hauptsitz in NRW, die in mindestens einem der acht Teilmärkte der Umweltwirtschaft tätig sind:

  • Umweltfreundliche Energiewandlung, -transport und -speicherung
  • Energieeffizienz und Energieeinsparung
  • Materialien, Materialeffizienz und Ressourcenwirtschaft
  • Umweltfreundliche Mobilität
  • Wasserwirtschaft
  • Minderungs- und Schutztechnologien
  • Nachhaltige Holz- und Forstwirtschaft
  • Umweltfreundliche Landwirtschaft

Das Unternehmen darf einen Jahresumsatz von 500 Millionen Euro nicht überschreiten. Die Produkte beziehungsweise Dienstleistungen sollten bereits erfolgreich am Markt eingeführt sein.

Ihr Unternehmen erfüllt die Teilnahmebedingen?

Dann können Sie sich im Zeitraum bis zum 10. April 2022 bewerben. Den Teilnahmebogen und weitere Informationen gibt es hier.