REACH: Online-Befragung für die EU-Kommission

REACH: Online-Befragung für die EU-Kommission
© patpitchaya / Adobe Stock

Die EU-Kommission hat eine Befragung von Unternehmen zur Registrierungsfrist nach der REACH-Verordnung im Jahre 2018 gestartet. Ziel ist es, vor allem die Auswirkungen dieser Frist zu untersuchen.

Gemäß der REACH-Verordnung mussten Hersteller und Importeure chemischer Substanzen in der EU spätestens im Mai 2018 registrieren. Bei der ECHA registriert werden mussten alle Stoffe, die ab einer Menge von einer Tonne im Jahr produziert oder importiert werden. Dies bedeutete diverse Belastungen für betroffene Unternehmen.

Die EU-Kommission möchte mit der Umfrage die Kosten- und Nutzenauswirkungen der REACH-Registrierung 2018 auf Unternehmen besser bewerten und quantifizieren können. Dazu sollen u.a.

  • die Haupttreiber der Auswirkungen sowie die wichtigsten Herausforderungen für Unternehmen ermittelt werden,
  • die Kosten für Unternehmen bei der Aktualisierung von Registrierungen oder erweiterten Sicherheitsdatenblättern ermittelt werden sowie
  • die Ressourcen, die die Unternehmen für die Anpassung an REACH aufwenden, ermittelt werden.

Die Ergebnisse dieser Befragung sollen nach Angaben der EU-Kommission bei künftigen Evaluierungen der Verordnung Berücksichtigung finden.

Genauere Angaben zur Befragung finden Sie – in englischer Sprache - hier. Die Befragung ist bis zum 23. September 2020 freigeschaltet.