english

Crowdfunding als Alternative zur klassischen Finanzierung

Crowdfunding als Alternative zur klassischen Finanzierung
© ArVis - Fotolia.com

Ansprechpartner

Ina Klebs
Ina Klebs

Telefon: +49 2151 635-336
Telefax: +49 2151 635-44336
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Zeit: 19:00
Preis: Die Veranstaltung ist kostenfrei

Crowdfunding kann vor allem für kleinere Unternehmen und Existenzgründer eine Alternative zu herkömmlichen Finanzierungsmethoden sein. Allerdings ist vielen die Methode, über eine Vielzahl von Geldgebern Projekte zu finanzieren, nicht hinreichend bekannt. Deshalb laden Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein und CO21 – Coworking Space Mönchengladbach für Dienstag, 4. April, 19 Uhr, zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung ein.

Anke Johannsen, Musikerin aus Duisburg und Professional der Plattform Startnext, spricht unter dem Titel „Was ist Crowdfunding und welche Chancen birgt es?“ über ihre Erfahrungen mit der Crowdfunding-Plattform. Im Anschluss gibt Dirk Kniebaum von der Kanzlei Kniebaum, Bocks und Partner einen Überblick über Fallstricke beim Crowdfunding. In der anschließenden Diskussionsrunde werden die Referenten und zwei Unternehmer, die über Crowdfunding finanziert haben, Rede und Antwort stehen. Im Anschluss gibt es gegen 21 Uhr bei einem Imbiss die Gelegenheit zum weiteren Austausch.