english

Die Webvisitenkarte

Die Webvisitenkarte
© shaunwilkinson - Fotolia.com

Ansprechpartner

Michaela Drösser

Telefon: +492151635362
Telefax: +49 2151 635-44362
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Tanja Neumann
Tanja Neumann

Telefon: +49 2151 635-310
Telefax: +49 2151 635-44310
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Mit einer Webvisitenkarte kann Ihr Unternehmen sich für Interessierte, Kunden, andere Unternehmen oder Bewerber im Internet präsentieren. Diese sehr einfache Form des Webauftritts enthält Ihre Kontaktdaten und bietet die Möglichkeit, sich online einen kleinen Überblick über Ihr Unternehmen zu verschaffen.

Eine Webvisitenkarte, auch Mikroseite genannt, ist gewissermaßen das digitale Pendant zu einem Telefonbucheintrag. Sie besteht meist nur aus einer einzigen Seite, die um ein bis zwei Unterseiten ergänzt werden kann, z. B. eine Seite mit Kontaktdaten und eine Seite für das Impressum. In der Regel enthält die Startseite allerdings bereits alle Informationen. Ein solcher Auftritt eignet sich zum Beispiel für kleine Firmen oder Einzelunternehmer, die ihren ersten Schritt ins Web machen und keine umfangreiche Internetseite benötigen.

Durch eine Webvisitenkarte ist man auffindbar und muss gleichzeitig wenig Arbeitszeit in die Onlinepräsenz investieren, denn die Webvisitenkarte muss nicht gepflegt werden wie zum Beispiel eine umfangreichere Webseite. Lediglich geänderte Öffnungszeiten oder Kontaktdaten müssen aktualisiert werden.

Die Webvisitenkarte ist als einfachster Einstieg ins Internet zu verstehen. Wer sich aktiv über das Netz vermarkten und sein Unternehmen im Internet bewerben will, sollte umfangreichere Lösungen anstreben. Produkte oder Dienstleistungen lassen sich über eine Webvisitenkarte nicht angemessen bewerben.

Starten Sie mit https://www.mein-internetcheck.de Ihren persönlichen Leitfaden für die Gestaltung Ihrer Internetseite.