Wettbewerb „Menschen und Erfolge“

Wettbewerb „Menschen und Erfolge“
© Jacob Lund / Adobe Stock

Die Mitte einer Kleinstadt, einer Ortschaft oder eines Dorfes ist seit jeher ein wichtiger
Begegnungs-, Versorgungs- und Wohnort in ländlichen Räumen. Hier treffen sich Menschen, bieten Produkte an, nutzen kulturelle Angebote und haben ihren Wohnraum. In der diesjährigen Wettbewerbsrunde sollen deshalb Menschen ausgezeichnet werden, die sich für attraktive und vitale Stadt- und Ortsmitten einsetzen und so das Füreinander in der Mitte stärken. Anmeldeschluss ist der 31.07.2022

Ausgezeichnet werden bis zu 21 Projekte mit einem Preisgeld zwischen 2.000 und 7.500 Euro.

Die Projekte können in einem der drei Themenfelder eingereicht werden:

Themenfeld 1 – Begegnen

Zentrale Orte der Begegnung, für Austausch und Zusammenkommen sind wichtig für eine starke Gesellschaft und nicht zuletzt für die Lebensqualität. Räume und Plätze, die für unterschiedliche Bevölkerungsgruppen zugänglich sind und gemeinschaftliches Lernen, Kulturerleben, Sportmachen oder Kreativsein ermöglichen, können gesellschaftliche Barrieren ab- und den Zusammenhalt aufbauen.

Die Wettbewerbsbeiträge in diesem Themenfeld zeigen neue Angebote, Gemeinschaftsräume oder Treffpunkte für Kultur, Bildung oder Freizeit, die Begegnungen und Zusammenkünfte zwischen den Menschen ermöglichen.

Themenfeld 2 – Versorgen

Einzelhandel, Gastronomie und lokale Handwerksbetriebe sind Garanten für attraktive Stadt- und Ortsmitten und gleichermaßen identitätsstiftend. Eine bunte Mischung an Angeboten sorgt für Anziehungskraft und belebt die Mitte. Leerständen, steigenden Mietpreisen und den zunehmenden Online-Angeboten begegnen zahlreiche Menschen mit Erfindergeist und kreativen Lösungen. So entstehen neue Geschäftsideen, alternative Nutzungskonzepte und Kooperationen.

Die Wettbewerbsbeiträge in diesem Themenfeld vermitteln, wie die Versorgung oder neues Wirtschaften zurück in die Stadt- und Ortsmitten gebracht oder wie diese reaktiviert wurden und so Lebendigkeit in die Zentren zurückkehrt.

Themenfeld 3 – Wohnen

Geeigneten Wohnraum zu finden, ist für viele Menschen in ländlichen Räumen und Kleinstädten immer schwieriger – insbesondere, wenn bestimmte Anforderungen bestehen: Für junge Menschen sind bezahlbare Preise und Mietmöglichkeiten ausschlaggebende Kriterien, für ältere Menschen oder Menschen mit Beeinträchtigungen sind es kurze Wege und eine gute Versorgungsumgebung. Trends wie kleinere Wohnflächen oder gemeinschaftlich genutzte Wohnräume sind Chancen für das Wohnangebot in zentralen Lagen.

Die Wettbewerbsbeiträge in diesem Themenfeld zeigen kreative, innovative und bedarfsgerechte Wohnangebote in Stadt- und Ortszentren auf.

Initiatoren

Der Wettbewerb „Menschen und Erfolge“ ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen mit den Partnern Deutscher Landkreistag, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Deutscher Bauernverband, Zentralverband des Deutschen Handwerks, Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, Bund Deutscher Landschaftsarchitekt:innen, Bundesverband der gemeinnützigen Landgesellschaften, Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen und Bundesarchitektenkammer.