english

Best Practice: Digitale Transformation und Industrie 4.0

Best Practice: Digitale Transformation und Industrie 4.0
© IHK NRW

Ansprechpartner

Elke Hohmann
Elke Hohmann

Telefon: +49 2131 9268-571
Telefax: +49 2151 635-44571
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Friedrichstraße 40
41460 Neuss

"Digitale Transformation und Industrie 4.0 – Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus NRW zeigen Best-Practice": Diese neue IHK-Broschüre wurde am "IHK-Innovationstag 2015" NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin überreicht.

Mit der aktuelle IHK-Broschüre soll mit Hilfe von Erfolgsbeispielen aus Wirtschaft und Forschung gezeigt werden, wie sich der digitale Wandel in NRW vollziehen kann. Die Sensibilisierung von Unternehmen ist eine wichtige Voraussetzung für künftiges Wirtschaftswachstum.

Auf der Veranstaltung macht Minister Duin deutlich, dass die Digitalisierung für NRW ganz oben auf der Agenda steht. Gerade die Kombination der starken industriellen Basis mit den Ideen junger, kreativer Start-ups entfaltet eine enorme Innovationskraft in NRW. Die guten Voraussetzungen in NRW wolle man nutzen, um Vorreiter bei der digitalen Transformation zu sein sowie Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen.

Erfolgsbeispiel am Mittleren Niederrhein

Ein Best-Practice-Beispiel aus der Broschüre kommt vom Mittleren Niederrhein: das Unternehmen Helmut Beyers GmbH aus Mönchengladbach präsentiert unter dem Titel "Digitales Gold für die Kunden heben", wie Service im digitalen Zeitalter funktioniert.
Der gesamte Fertigungsprozess wird in einem MES-System, dem FactoryConductor, digital abgebildet. Dies erlaubt eine intuitive Visualisierung der gesamten Fertigungsabläufe, vereinfacht die Planung und erlaubt rasche Prozessverbesserungen. Dies wird kontinuierlich weiter ausgebaut, so dass auch Zulieferer in den digitalen Prozess eingebaut werden.

Die Broschüre ist eine gute Grundlage, Best-Practice-Beispiele zu kommunizieren, die nun genutzt und weiterentwickelt werden kann. Unternehmen, die an ihrer eigenen digitalen Erfolgsgeschichte arbeiten und bereit sind, diese zu kommunizieren, können sich gerne an die Ansprechpartner der IHK wenden.