english

Digitale Wirtschaft NRW - Hubs

Digitale Wirtschaft NRW - Hubs
© Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen

Ansprechpartner

Elke Hohmann
Elke Hohmann

Telefon: +49 2161 241-130
Telefax: +49 2151 635-44130
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Bismarckstraße 109
41061 Mönchengladbach

Im Juni hatte NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin die Strategie zur Unterstützung der "Digitalen Wirtschaft NRW" erstmals präsentiert. Die Landesregierung will hiermit Anreize für die konsequente digitale Transformation schaffen und dabei die Eigeninitiative vor Ort stärken. Für das Maßnahmenpaket stehen bis zu 42 Millionen Euro bereit.

Für die Unternehmen der Region ist die Digitalisierung von Geschäftsmodellen Chance und Herausforderung zugleich. Damit die Betriebe ihre Digitalisierung vorantreiben können, brauchen sie eine Zielvorstellung. Sie sollten daher ihre Geschäftsmodelle hinterfragen und optimieren.

DWNRW-Hubs

Im Wettbewerb zur Auswahl der regionalen Zentren für die digitale Wirtschaft stehen die Gewinner fest: In Aachen, Bonn, Düsseldorf, Köln, Münster und dem Ruhrgebiet sollen so genannte DWNRW-Hubs entstehen.
Die DWNRW-Hubs sind eine zentrale Maßnahme der Strategie zur Digitalen Wirtschaft der Landesregierung. Die regionalen Plattformen sollen informieren für Kooperationen von Startups, Mittelstand und Industrie für digitale Geschäftsmodelle und -prozesse dienen.

Diese Vorhaben hat die Jury empfohlen (alphabetische Reihenfolge):

  • digitalHUB Aachen: Das geplante Zentrum bringt digitale Gründer, IT-Mittelstand (Enabler), digitale Anwender aus der Wirtschaft (User) sowie Region und Wissenschaft (Supporter) zusammen. 100 Organisationen/Unternehmen finanzieren mit.
  • Region Bonn Digital Hub: Highlight aus Sicht der Jury sind Innovationsgaragen, in denen Unternehmen mit Start-ups zusammenarbeiten können. Dazu ein Accelerator-Programm.
  • Digital Hub Cologne: Die Initiative will Dienstleister (Enabler) für die digitale Transformation und Think Tank (Innovator) sein. Leistungen: Partnersuche (Matching), Start-up-Förderung, Außenhandelsunterstützung. 100 Unternehmen und Einrichtungen aus Wirtschaft, Industrie, Wissenschaft und Startup-Szene unterstützen die Bewerbung.
  • Digital Innovation Hub Düsseldorf/Rheinland: Das Zentrum soll Start-ups und klassische Industrie vernetzen. Geplant sind u.a. ein Accelerator-Programm sowie Startup-Sprints.
  • MSland.digital: 70 Partner planen einen Träger-Verein in Münster zu gründen. Leistungen: Kooperations- und Experimentierflächen, szenetypische Events wie Hackathons und Makeathons.
  • Digital Ruhr:HUB: Sechs Städte wollen mit neuartigen Formaten wie FutureCamps und Matching-Events Gründer, Mittelstand und Industrie vernetzen.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten der digitalen Wirtschaft NRW.