english

Förderprogramme - Spezial Digitaliserung

Förderprogramme - Spezial Digitaliserung
© Stauke - Fotolia.com

Ansprechpartner

Elke Hohmann
Elke Hohmann

Telefon: +49 2131 9268-571
Telefax: +49 2151 635-44571
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Friedrichstraße 40
41460 Neuss

Die Förderlandschaft bedient einen breiten Strauß an Möglichkeiten zu unterschiedlichen Themen, von unterschiedlichen Akteuren, zu unterschiedlichen Bedingungen Gelder zu erhalten.

So auch beim Thema Digitalisierung und Industrie 4.0. Um einen Ihnen einen Überblick zu verschaffen, an welchen Stellen Sie sich informieren können, listen wir an dieser Stelle einige Angebote auf.
Diese Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern dient als Einstieg.

Innovationsforen Mittelstand

  • Förderung vom BMBF
    Gefördert werden insbesondere neue Netzwerke, die am Anfang ihrer Entwicklung stehen. Projektskizzen können kontinuierlich eingereicht werden. Informieren Sie sich über die nächsten Stichtage für die Auswahlrunde.

Industrie 4.0-Testumgebungen – Mobilisierung von KMU

  • Förderung vom BMBF
    Förderung von Entwicklern von Industrie 4.0-Anlagen sowie Komponenten wie Maschinensteuerungen, Werkzeuge oder Antriebe. Produktideen oder Prototypen werden in Testumgebungen möglichst praxisnah erprobt und optimiert. KMU können mit neuen Geschäftsideen experimentieren. Die Auswahl erfolgt quartalsweise.
    Weitere Informationen finden Sie auch auf den Seiten der Koordinierungsstelle.

I4KMU

  • Förderung vom BMBF
    Die I 4.0-Testumgebungen sind ein zentraler Baustein innerhalb der Fördermaßnahme. Sie unterstützen kleine und mittlere Unternehmen indem sie ihre I 4.0-Produkte und Komponenten sowie die zugehörigen digitalen Prozesse und vernetzten Geschäftsmodelle unter realistischen Bedingungen „auf Herz und Nieren“ prüfen. Hierzu verfügen sie neben einer technisch breiten Infrastruktur über die notwendigen Kompetenzen, um gezielte Impulse für die Weiterentwicklung ihrer Lösungen zu geben. I 4.0-Testumgebungen sind in der Regel an Forschungseinrichtungen angesiedelt.

Roboter für Assistenzfunktionen: Interaktionsstrategien

  • Förderung vom BMBF
    Gefördert werden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben der Mensch-Technik-Interaktion, die flexible und leistungsfähige Lösungen für eine optimale Interaktion von Menschen mit Robotern entwickeln. Bei der Ausweitung der Robotik auf nicht-industrielle Anwendungen soll die bestehende Technologieführerschaft deutscher Unternehmen erhalten und weiter ausgebaut werden.

Zukunft der Arbeit: Mittelstand – innovativ und sozial

  • Förderung BMBF
    Förderung von Maßnahmen für den Forschungsschwerpunkt „Zukunft der Arbeit: Mittelstand – innovativ und sozial“ im Rahmen des FuE-Programms „Zukunft der Arbeit“ als Teil des Dachprogramms „Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen“. Gefördert werden neue Konzepte und Werkzeuge der Arbeitsgestaltung.

Innovationsgutschein Digitalisierung

  • Förderung MIWF - Projektträger Jülich
    Das Programm wendet sich an mittelständische Unternehmen aller Branchen mit Sitz in NRW, die neue Ideen nutzen wollen, um Innovationen rund um das Thema Digitalisierung und IT-Sicherheit zu generieren.
    Im Rahmen des Förderprogrammes werden zwei Innovationsgutscheine angeboten:
    1. Digitalisierung A (Analyse und Bewertung):
      Für eine Status-quo-Analyse des Digitalisierungsgrades im Unternehmen oder den Grades der IT-Sicherheit. Fördergegenstand sind die Durchführung von SWOT- und damit verbundenen Potentialanalysen und das Aufzeigen von Verbesserungspotentialen im Unternehmen.
    2. Digitalisierung B (Befähigung und Umsetzung):
      Für die Umsetzung des aufgezeigten Verbesserungspotentialen (aus Digitalisierung A oder bestehender Analysen). Diese sollen dabei helfen, innovative Lösungen zur Realisierung von Digitalisierungsmaßnahmen/-projekten im Unternehmen zu implementieren.

Innovationsförderung: Schwerpunkt Digitalisierung

  • Kredite über die KfW
    Der neue „ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit“ ist zur Finanzierung von Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben breit einsetzbar. Gefördert wird die Digitalisierung von Produkten, Produktionsprozessen und Verfahren – beispielsweise die Vernetzung der Produktionssysteme unter dem Stichwort Industrie 4.0. Auch Maßnahmen zur Ausrichtung der Unternehmensstrategie bzw. Unternehmensorganisation auf die Digitalisierung können begleitet werden. Darüber hinaus werden Innovationsvorhaben finanziert, bei denen Unternehmen neue oder substantiell verbesserte Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen entwickeln.

go - digital

  • Förderung des BMWi
    Bei "go-digital" steht die fachliche Beratung mittelständischer Unternehmen mit maximal 100 Beschäftigten durch autorisierte Beratungsunternehmen sowie deren Begleitung bei der Umsetzung erforderlicher Maßnahmen im Mittelpunkt. Gefördert werden externe Beratungsdienstleistungen in den Bereichen „IT-Sicherheit“, „Digitale Markterschließung“ und „Digitalisierte Geschäftsprozesse“.
    Die Förderung in den Modulen erfolgt in zwei Leistungsstufen:
    Potenzialanalyse, Erstellung eines groben Realisierungskonzeptes und Konkretisierung und Umsetzung des Realisierungskonzepts.
    es unterstützt  KMU, um mit den technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen im Bereich Online-Handel, Digitalisierung des Geschäftsalltags und dem steigenden Sicherheitsbedarf bei der digitalen Vernetzung Schritt zu halten.

Potentialberatung

  • Förderung des MAGS NRW
    Der wirtschaftliche Wandel verlangt auch von kleinen und mittleren Betrieben und ihren Beschäftigten ein hohes Maß an Flexibilität und Entwicklungsbereitschaft. Um Potentiale besser auszuschöpfen und konkurrenzfähig zu bleiben, leistet die Landesregierung schnelle und unbürokratische Hilfe: Die Potentialberatung.  Beratungen zu Themen wie Arbeitsorganisation, Kompetenzentwicklung und  Digitalisierung können in Anspruch genommen werden.