english

digital@lunch

Ansprechpartner

Kathrin Kloppenburg
Kathrin Kloppenburg

Telefon: +49 2131 9268-572
Telefax: +49 2151 635-44572
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Friedrichstraße 40
41460 Neuss

Elke Hohmann
Elke Hohmann

Telefon: +49 2131 9268-571
Telefax: +49 2151 635-44571
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Friedrichstraße 40
41460 Neuss

  • Termin:
    18.05.2018
    Zeit:
    12:00 bis 14:00 Uhr
    Ort:
    Direktorenhaus Monforts
    Monforts Quartier 1
    Schwalstraße 301
    41238 Mönchengladbach
Zeit: 12:00 bis 14:00 Uhr
Preis: Die Veranstaltung ist kostenfrei

„Industrie 4.0“ wird nicht nur den Wirtschaftsstandort Deutschland verändern. Internationale Regierungen haben die Relevanz des Themas längst erkannt: Frankreich war deindustrialisiert, nun tut Paris alles dafür, bei der nächsten
großen Industrie-Revolution dabei zu sein; Italien legt Förderprogramme, insbesondere für den Mittelstand, auf. Inzwischen hat sich auch die Regierung in Tokio das Thema groß auf die Fahnen geschrieben. Hier ist die Digitalisierung der Fertigungstechnik zu einem integralen Teil der Revitalisierungspolitik für die Wirtschaft geworden.

Den Grundstein dafür legte Deutschland während seiner G20-Präsidentschaft, indem das Thema „Industrie 4.0“ auf die Agenda der 20 führenden Industriestaaten gesetzt wurde. So ist es nicht verwunderlich, dass es eine Vielzahl nationaler Initiativen gibt, die das Thema voranbringen. Was in Deutschland die Plattform 4.0 ist, ist in Frankreich die „Alliance Industrie du Futur“, in Italien die „Piano Industria 4.0“, und Japan hat die „Robot Revolution Initiative“. Es ist das erklärte Ziel, die länderübergreifenden Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung gemeinsam anzugehen.

Aber welchen Nutzen hat der Niederrhein von diesen internationalen Kooperationen? Wie können sich Unternehmen einbringen? Diese und weitere Fragen werden Referenten aus Japan, Frankreich und Italien beim Digital@Lunch
beantworten.