english

Integrierte Managementsysteme

Integrierte Managementsysteme
© fotogestoeber/www.fotolia.com

Ansprechpartner

Benita Görtz
Benita Görtz

Telefon: +49 2131 9268-573
Telefax: +49 2151 635-44573
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Friedrichstraße 40
41460 Neuss

Zeit: 15:00 bis 17:00 Uhr
Preis: Die Veranstaltung ist kostenfrei

Vorteile durch Integration

Mehrere Regelwerke nebeneinander zu führen, stellt für einige Unternehmen eine große Belastung dar. Der Aufwand durch Doppelarbeit, mögliche Kompetenzprobleme und andere Aspekte stören die Effizienz interner Abläufe. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen mit Schwerpunkt Produktqualität, Umweltschutz und Arbeitssicherheit können den gleichzeitigen Einsatz unterschiedlicher Managementsysteme nur schwer handhaben.

Viele Normen – ein System 

Bei einem Integrierten Managementsystem (IMS) werden statt einzelner Normen (DIN EN ISO 9001, 14001, ISO 50001, etc.) die Unternehmensprozesse betrachtet. Anstelle eines bereichsbezogenen Managementhandbuches (z.B. Qualitätsmanagement-Handbuch) wird ein, das gesamte Unternehmen betreffende, Managementhandbuch für alle Bereiche erstellt. Erfahren Sie, wann sich ein integriertes Managementsystem für Ihr Unternehmen lohnt und welche Tipps und Tricks einem das Handeln leichter machen.

Programm

  • Schnittstellen geschickt nutzen –Normative Grundlagen integrierter Managementsysteme
    Julia Beykirch, Hagen Consulting & Training GmbH, Siegburg
  • Das Integrierte Managementsystem der COMPO EXPERT GmbH – ein Beispiel aus der Praxis
    Martin Keller, Head of Quality / Safety / Environment COMPO EXPERT GmbH, Krefeld