english

Änderungen der Technischen Regeln Gefahrstoffe TRGS 402, 900 und 910

Änderungen der Technischen Regeln Gefahrstoffe TRGS 402, 900 und 910
© N-Media-Images - Fotolia.com

Ansprechpartner

Jürgen Zander
Jürgen Zander

Telefon: +49 2131 9268-570
Telefax: +49 2151 635-44570
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Friedrichstraße 40
41460 Neuss

Auf der Homepage der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin wurden Anfang April überarbeitete Fassungen von drei Technischen Regeln für Gefahrstoffe veröffentlicht. Anbei finden Sie eine Zusammenfassung der wesentlichen Punkte:

TRGS 402: "Ermitteln und Beurteilen der Gefährdungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen: Inhalative Exposition"

Durch die Änderungen wurde die TRGS 402 an das neue Risikokonzept angepasst. Dies betrifft:

  • die Ermittlung und Beurteilung der Exposition bei Tätigkeiten mit krebserzeugenden Stoffen;
  • eine neue Nummer 5.3 zur Beurteilung der Exposition unter Verwendung der Akzeptanzkonzentrationen und Toleranzkonzentrationen;
  • neue Anforderungen an Messverfahren (Überwachung im sehr niedrigen Konzentrationsbereich erforderlich).

TRGS 910: "Risikobezogenes Maßnahmenkonzept für Tätigkeiten mit krebserzeugenden Gefahrstoffen"

Nach der Änderung der Gefahrstoffverordnung wurde die bisherige Bekanntmachung Gefahrstoffe 910 überarbeitet und als TRGS 910 veröffentlicht. Dabei wurde das Maßnahmenkonzept in den Hauptteil verschoben und der zugehörige Leitfaden zur Ermittlung der Expositions-Risiko-Beziehung angepasst. Eine automatische Absenkung der Akzeptanzkonzentration ist nicht mehr vorgesehen.

TRGS 900: "Arbeitsplatzgrenzwerte"

Neben anderen Änderungen wurde für den Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) für die alveolengängige Staubfraktion (A-Staub-Fraktion) ein Wert von 0,5 mg/m³ bezogen auf eine Staubdichte von 1 g/cm³ (das entspricht 1,25 mg/m³ bezogen auf eine mittlere Dichte von 2,5 g/cm³) festgelegt. Dieser neue Grenzwert gilt nur für biobeständige Stäube ohne spezifische Toxizität. In fünf Jahren soll diese Festlegung im Hinblick auf neue toxikologische Erkenntnisse überprüft werden, auch unter Berücksichtigung der Arbeiten an der geplanten TRGS „Schutzmaßnahmen“.

Die neuen „Technischen Regeln Gefahrstoffe“ sowie mehr Auskünfte zum Thema „Arbeitsschutz“ können Sie bei uns anfordern oder unmittelbar bei der BAuA herunterladen.