english

Abfallregister-Führung über die ZKS Abfall nicht möglich

Abfallregister-Führung über die ZKS Abfall nicht möglich
© Trueffelpix - Fotolia.com

Ansprechpartner

Jürgen Zander
Jürgen Zander

Telefon: +49 2151 635-360
Telefax: +49 2151 635-44360
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Wer zur elektronischen Abfall-Nachweisführung verpflichtet ist, muss auch ein elektronisches Abfall-Register führen und über die Plattform ZKS-Abfall kommunizieren. Die ZKS weist darauf hin, dass sie Daten nicht dauerhaft speichert und damit nicht als Register dienen kann.

Ab 1.2.2014 wird die ZKS-Abfall ermächtigt, Nachrichten, die auch nach sechs Monaten nicht aus den elektronischen Postfächern abgeholt worden sind, automatisch zu löschen!

Aus diesem Anlass sollten insbesondere diejenigen Nachweispflichtigen, die das so genannte Länder-eANV der ZKS-Abfall nutzen, ihre Postfächer bei der ZKS auf Altdatenbestände prüfen. Gegebenenfalls sind diese noch – für die Registerführung nach § 24 Nachweisverordnung – in elektronisch geführte Register zu überführen.

Die ZKS-Abfall dient lediglich als Kommunikationsplattform zwischen Nachweispflichtigen und deren zuständigen Behörden. Sie wurde nicht als Datenspeicher konzipiert. Demzufolge sind elektronische Register außerhalb der ZKS-Abfall zu führen.

Unternehmen, die nicht das Länder-eANV nutzen, sondern einen kostenpflichtigen Provider, haben auf jenem Weg in aller Regel auch Archivierungsmöglichkeiten, um ihre Daten über die vorgeschriebene Zeitdauer von min. 3 Jahren zu speichern.