english

Absicherung von Niederlande-Geschäften

Absicherung von Niederlande-Geschäften
© eyegelb - Fotolia.com

Ansprechpartner

Joerg Raspe
Joerg Raspe

Telefon: +49 2131 9268-561
Telefax: +49 2151 635-44561
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Friedrichstraße 40
41460 Neuss

  • Termin:
    12.09.2018
    Zeit:
    16:00 bis 18:00 Uhr
    Ort:
    IHK in Mönchengladbach,
    Bismarckstraße 109,
    DE-41061 Mönchengladbach
Preis: Die Veranstaltung ist kostenfrei

Für die Unternehmen in Nordrhein-Westfalen und am Mittleren Niederrhein sind die Niederlande einer der wichtigsten Wirtschaftspartner weltweit. Jedes Jahres werden Waren und Dienstleistungen in Höhe von mehreren Milliarden Euro an Unternehmen in den Niederlanden geliefert. Jedoch sind auch bei diesen Geschäften über die nahe gelegene Grenze die Unterschiede zwischen Deutschland und den Niederlanden zu beachten. Denn die rechtlichen Rahmenbedingungen können sich zum Teil deutlich unterscheiden.

Im Rahmen unserer Veranstaltung „Absicherung von Niederlande-Geschäften“ berichtet eine Anwältin über die Unterschiede im deutschen und niederländischen Vertragsrecht. Sie zeigt Fallstricke auf und weist auf Lösungsmöglichkeiten hin. Darüber hinaus stellen Ihnen ein Inkasso-Unternehmen sowie ein Gerichtsvollzieher die Möglichkeiten beim Forderungsmanagement gegenüber niederländischen und internationalen Unternehmen auf.

Inhalte

  • Rechtliche Besonderheiten im Niederlande-Geschäft
  • Möglichkeiten im internationalen Forderungsmanagement – inkl. Vorstellung des europäischen Mahnbescheids
  • Erfolgreiche Geltendmachung von Forderungen in den Niederlanden

Partner