China: Möglichkeiten der Beschaffung im Reich der Mitte

China: Möglichkeiten der Beschaffung im Reich der Mitte
© sk_design - Fotolia.com
  • Preis:
    Die Veranstaltung ist kostenfrei

Mit einem Importvolumen von 117 Mrd. Euro ist China das wichtigste Lieferland für deutsche Industrie- und Handelsunternehmen. Mittlerweile werden Produkte und Prozesse aller Art in China eingekauft – von besonderer Bedeutung sind für deutsche Einkäufer jedoch die metallurgischen und kunststoffbasierten Produktfelder. Darüber hinaus stellen auch die Bereiche Chemie, Maschinenbau, Elektronik, Bauzuliefererprodukte, Konsumgüter aller Art Chancen dar.

Im Rahmen unseres Workshops erfahren Sie, wie gute Lieferanten in China identifiziert, bewertet und gewonnen werden können. Darüber hinaus gibt es Informationen darüber, wie bereits bestehende Lieferbeziehungen weiterentwickelt werden können.

Referent

Inhalte

  • Der chinesische Beschaffungsmarkt
  • Besonderheiten des Außenhandels
  • Wichtige Industrien im Überblick
  • Lieferantenidentifikation und Bewertung
  • Qualitätsmanagement
  • Fallbeispiel für ein erfolgreiches Einkaufsprojekt China

Kooperationspartner

Organisatorisches

  • Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Teilnehmerplätze begrenzt ist.
  • Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenfrei. Sie können per Smartphone, Tablet oder PC teilnehmen. Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Link zum virtuellen System und weitere Informationen.

Weiterer Termin