Entsendung nach Italien: Alte Pflichten, neue Registrierung

Entsendung nach Italien: Alte Pflichten, neue Registrierung
© IHK
  • Preis:
    Die Veranstaltung ist kostenfrei

Deutsche Unternehmen, die Arbeitnehmer in Italien einsetzen wollen, müssen nicht nur die Verpflichtungen des italienischen Entsendegesetzes und die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Pandemie einhalten, sondern sich auch mit den vom italienischen Ministerium im November 2020 eingeführten Neuigkeiten im Hinblick auf den Zugang zum italienischen Meldeportal auseinandersetzen.

In diesem Webinar wird die AHK Italien die aktuellen Einreiseeinschränkungen nach Italien, die wichtigsten Aspekte des italienischen Entsendegesetzes sowie die „neue“ Registrierung auf dem italienischen Meldeportal beleuchten.

Inhalte

  • Maßnahmen zur Eindämmung der Folgen des Coronavirus

  • Italienisches Entsendegesetz:

    - Anwendungsbereich
    - Pflichten für deutsche Unternehmen
    - Sanktionen
    - Meldepflichten auf servizi.lavoro.gov.it
      - „Neue“ Registrierung des Entsendeunternehmens
      - Meldung der Entsendung – Ausfüllanleitungen

Referentin

Carolina Pajé, Team Leader „Recht & Steuern“, Deutsch-Italienische Industrie- und Handelskammer (Auslandshandelskammer, AHK) in Mailand

Organisatorisches

Die Teilnahme an dem Webinar ist kostenfrei. Sie können per Smartphone, Tablet oder PC teilnehmen. Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Link zum virtuellen System und weitere Informationen.