US-Exportrecht - Grundlagen und Update

US-Exportrecht - Grundlagen und Update
© IHK
  • Termin:
    21.06.2022
    Zeit:
    10.00 - 11.30 Uhr
    Ort:
    online
  • Preis:
    Die Veranstaltung ist kostenfrei

Das US-Exportkontrollrecht gewinnt wegen ihrer extraterritorialen Wirkung auch bei in der EU ansässigen Unternehmen an Bedeutung. Und das nicht nur, wenn US-Güter Gegenstand von Handelsgeschäften sind oder ein sonstiger US-Bezug besteht. Wirtschaftssanktionen der USA gegenüber anderen Ländern, wie im Besonderen gegenüber Russland oder Iran können auch deutsche Unternehmen treffen, selbst wenn ein direkter US-Bezug nicht besteht. Dass die US-Sanktionen den Handel mit Partnern in bestimmten Ländern zum Erliegen bringen können, zeigen insbesondere die Wiedereinsetzung und Verschärfungen der Sanktionen gegenüber Iran.

In der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer einen Überblick der US-Maßnahmen und deren Auswirkungen für die Wirtschaft. Hierbei stehen sowohl die Auswirkungen der Maßnahmen bei Exportgeschäften wie z. B. nach Russland oder Iran sowie die aktuellen Neuerungen des US-Exportrecht im besonderen Fokus der Darstellungen. Neben Hinweisen und Tipps zur Vermeidung von Fehlern zum intensiven Austausch mit dem Referenten.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Sie können per Smartphone, Tablet oder PC teilnehmen. Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Link zum Webinar-System und weitere Informationen.