Virtueller Sprechtag: Staatliche Exportkreditgarantien

Virtueller Sprechtag: Staatliche Exportkreditgarantien
© Adobe Stock - Sittinan
  • Termin:
    26.01.2021
    Zeit:
    10 bis 17 Uhr
    Ort:
    Online per MS Teams
  • Preis:
    Die Veranstaltung ist kostenfrei

Exportkreditgarantien, sogenannte Hermesdeckungen, sichern Exportgeschäfte gegen wirtschaftlich oder politisch bedingte Zahlungsausfälle aus Lieferungen und Leistungen an ausländische Geschäftspartner ab. Die Deckungsmöglichkeiten erstrecken sich dabei über die gesamte Wertschöpfungskette - von der Fabrikationsrisikodeckung über die Lieferantenkreditdeckung bis hin zur Finanzkreditdeckung. Mit Hermesdeckungen überträgt der Exporteur nicht nur das Ausfallrisiko auf den Bund, sie erleichtern auch die Finanzierung eines Geschäfts. Vor allem Kunden in den Schwellen- und Entwicklungsländern fragen häufig schon zu Beginn des Ausschreibungsverfahrens ganz offensiv und gezielt nach Finanzierungsmöglichkeiten. Mit einer Hermesdeckung steigen für den Exporteur die Chancen, den Zuschlag zu bekommen. Schließlich lässt sich bundesgedecktes Geschäft wesentlich leichter und zu attraktiveren Konditionen finanzieren als Geschäfte ohne staatliche Rückendeckung.

Die Euler Hermes Aktiengesellschaft betreut im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland federführend die staatlichen Exportkreditgarantien und berät Unternehmen über die vielfältigen Möglichkeiten der Absicherung und Finanzierung von Exportgeschäften.

Inhalte

Unser virtueller Beratungstag bietet Ihnen die Gelegenheit, sich aus erster Hand über Ihre persönlichen Finanzierungs- und Absicherungsmöglichkeiten, die Voraussetzungen und die Beantragung zu informieren.

Beraterin

Eva Stupp ist Beraterin für Unternehmen aus NRW für staatliche Exportkreditgarantien bei der Euler Hermes AG.