english

Zoll für Manager: Grundlagen der richtigen Zollwertermittlung

Ansprechpartner

Jörg Schouren
Jörg Schouren

Telefon: +49 2131 9268-563
Telefax: +49 2151 635-44563
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Friedrichstraße 40
41460 Neuss

  • Termin:
    15.05.2018
    Zeit:
    09:00 bis 12:00 Uhr
    Ort:
    IHK in Krefeld
    Nordwall 39
    47798 Krefeld
Zeit: 09:00 bis 12:00 Uhr
Preis: Die Veranstaltung ist kostenfrei

Neben der richtigen Einreihung von Waren in den Zolltarif gehört die richtige Ermittlung der Bemessungsgrundlage (Zollwert) für die Erhebung von Eingangsabgaben zu den häufigsten Fehlerquellen bei der Zollabwicklung. Die Folge sind regelmäßig im Nachgang erfolgende Rückerstattungen, häufig aber eher Nacherhebungen von Abgaben. Und das nicht erst seit Einführung des neuen Zollkodex (UZK), der zugleich ein paar Neuerungen mit sich gebracht hat.

Für die Betroffenen ergeben sich elementare Fragen, wie z.B. welche Wertbestandteile gehören überhaupt zum Zollwert. Welchen Einfluss haben die vereinbarten Lieferbedingungen auf den Zollwert? Was ist bei kostenfreien Lieferungen zu beachten? Welche Besonderheiten gibt es bei Luftfrachtsendungen? Und: Gehören Lizenzkosten zum Zollwert und, wenn ja, in welchem Umfang?

Die Veranstaltung stellt daher den rechtlichen Rahmen und die Berechnungsmethoden vor. Dabei erhalten die Teilnehmer Hinweise und Tipps für die richtige Wertermittlung, besonders für diejenigen, die sich regelmäßig durch Zollagenten bei der Importabwicklung vertreten lassen. Obwohl die Veranstaltung den Fokus auf den Import legt, lassen sich vielen Hinweise zum Zollwert auch für Exporteure für die Erstellung von Rechnungen ableiten.

Die Informationsveranstaltung erfolgt in Kooperation mit Ernst & Young GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf.