Türkei: Ursprungszeugnis zusätzlich zur A.TR nötig

Türkei: Ursprungszeugnis zusätzlich zur A.TR nötig
© seqoya / Adobe Stock

Seit 1. Januar 2021 ist die Vorlage von Ursprungszeugnissen bei der Wareneinfuhr in die Türkei zusätzlich zur Warenverkehrsbescheinigung A.TR gemäß Artikel 205/4-ç der türkischen Zollverordnung nur noch in begründeten Ausnahmefällen erforderlich. Das türkische Handelsministerium hat die Zollstellen in einem Schreiben (Anlage) nun erneut informiert. Diesem Schreiben nach sind Ursprungszeugnisse nur noch in solchen Fällen zusätzlich zur A.TR vorzulegen, wenn die betreffenden Waren handelspolitischen Maßnahmen unterliegen.

In den Schreiben heißt es unter anderem (unverbindliche Übersetzung):

"Zusätzliche Nachweise können verlangt werden, wenn dies aufgrund ernster und begründeter Zweifel unbedingt erforderlich ist, um den tatsächlichen Ursprung der betreffenden Ware zu überprüfen. Aufgrund von ernsthaften und begründeten Zweifeln am Ursprung der betreffenden Ware im Sinne der vorgenannten Bestimmung kann also die Vorlage des Ursprungszeugnisses von der Zollverwaltung nur in absolut notwendigen Fällen für die Waren verlangt werden, die aus den EU-Mitgliedsstaaten mit einem A.TR-Zertifikat kommen und die handelspolitischen Maßnahmen unterliegen."