Auftakt der IHK-Reihe „Schaufenster der Zukunft“

Auftakt der IHK-Reihe „Schaufenster der Zukunft“
© IHK Mittlerer Niederrhein

Stand: 29.05.2019

Die eigene Home- und Loungewear gemeinsam mit Profis gestalten – das ist bei „Gina Lehnen Lingerie“ möglich. Kreativität wird in dem Mönchengladbacher Fachgeschäft großgeschrieben. Welche Antworten die Inhaberin Regina Lehnen-Posthaus und ihr Team auf die Herausforderungen geben, mit denen der Einzelhandel konfrontiert wird, erfuhren die Besucher der vierteiligen Veranstaltungsreihe „Schaufenster der Zukunft“, zu der die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein eingeladen hatte. „Mit regionalen Kooperationen das Unternehmen stärken“ lautete das Thema der Auftaktveranstaltung in dem Lingerie- Geschäft. „Für den stationären Einzelhandel gibt es vielfältige Herausforderungen. Mit dieser Veranstaltungsreihe möchten wir mit guten Beispielen von Händlern für Händler zeigen, wie der Einzelhandel diesen Veränderungen begegnet“, sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz zur Begrüßung.

Die Masterabsolventin Julia Nikoleisen gab einen Überblick über die zahlreichen Aktivitäten der „Gina Lehnen Lingerie“. Seit 2017 kooperiert Inhaberin Regina Lehnen-Posthaus mit der Hochschule Niederrhein. Im Rahmen einer Projektarbeit im Jahr 2017 zum Thema Kollektionsentwicklung ist die erste „Loungewear by Gina Lehnen“ entstanden. Damals war Julia Nikoleisen als Studentin an dem Projekt beteiligt, inzwischen gehört sie fest zum Team. Vor allem in den Bereichen Design, Digitalisierung und Marketing wird Lehnen-Posthaus seit Beginn der Kooperation von Werkstudentinnen und Praktikantinnen der Hochschule Niederrhein unterstützt. Promotet werden ihre Kollektionen von Bloggerinnen und Influencerinnen. Entsprechend erfahren die Kunden über die gängigen sozialen Medien alles Wissenswerte über das Sortiment. „Natürlich kann die digitale Präsenz nicht die persönliche Beratung vor Ort ersetzen“, erklärte Lehnen-Posthaus und betonte: „Mir ist es aber wichtig, mein Geschäft laufend weiterzuentwickeln und nicht nur dem Zeitgeist hinterherzuhecheln. Prozesse gemeinsam zu gestalten, mit Kunden und Partnern, ist der Zeitgeist, der gefördert werden sollte.“

Die Reihe „Schaufenster der Zukunft“ wird am 17. Juni, 15 bis 18 Uhr, bei Intersport Borgmann in Krefeld fortgesetzt. Dann lautet das Thema: „Den Herausforderungen des Handels mutig begegnen“. Außerdem stehen auf dem Programm: „Social Media & Wohlfühlatmosphäre am POS“, 17. September, 10 bis 11.45 Uhr, bei der Brautblüte Concept Boutique in Krefeld und „Buy Your Pants Local – Alberto Concept Store: Balance zwischen Convenience und Experience“, 1. Oktober, 11 bis 14 Uhr, im Alberto Concept Store in Mönchengladbach.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung aber erforderlich unter:
www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/19787. Fragen beantwortet IHK-Handelsreferent Matthias Pusch (Tel. 02161 241-137, E-Mail: pusch@mittlerer-niederrhein.ihk.de).


Bildunterschrift:
Regina Lehnen-Posthaus (l.), IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz und Julia Nikoleisen begrüßten die Gäste zum Auftakt der IHK-Veranstaltungsreihe „Schaufenster der Zukunft“. Foto: IHK