„Noch keinen Ausbildungsplatz - was nun?"

„Noch keinen Ausbildungsplatz - was nun?"
© brat82 - Fotolia.com

Stand: 21.06.2019

Das neue Ausbildungsjahr beginnt zwar schon bald, trotzdem gibt es im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein – in Krefeld, in Mönchengladbach, im Rhein-Kreis Neuss sowie im Kreis Viersen – noch freie Ausbildungsstellen. „Das ist die letzte Chance für alle, die noch eine Lehrstelle suchen“, sagt Truc Ly Nguyen von der IHK Ausbildungs-GmbH.

Für dieses Jahr sucht die Fachberaterin noch Auszubildende unter anderem in folgenden Berufen: Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker/in - Systemintegration, Fachkraft für Lagerlogistik, Flachglastechnologe/-in, Hotelfachmann/-frau, Industriemechaniker/in, IT-Systemkaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Büromanagement, Kaufmann/-frau für Dialogmarketing, Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen, Kaufmann/-frau im E-Commerce, Konstruktionsmechaniker/in, Maschinen- und Anlagenführer/in, Restaurantfachmann/-frau, Technische/r Produktdesigner/in, Technische/r Systemplaner/in, Verfahrensmechaniker/in für Beschichtungstechnik.

Die IHK-Fachberaterin, die Unternehmen und Jugendliche passgenau zusammenbringt, informiert bei einer Ausbildungshotline am Montag, 7. Juli, zum Thema „Noch keinen Ausbildungsplatz – was nun?“. Sie ist von 13.30 bis 15 Uhr unter Tel. 02151 635-387 für Jugendliche und Eltern aus dem IHK-Bezirk erreichbar.

Das Programm „Passgenaue Besetzung - Unterstützung von KMU bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften“ wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert.