Vorbereitung auf den Brexit

Vorbereitung auf den Brexit
© Melinda Nagy - Fotolia.com

Stand: 15.03.2019

Ob mit Deal oder ohne – der angekündigte Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union wird auch viele Außenwirtschaftsunternehmen am Niederrhein vor Herausforderungen stellen. „Vor allem Firmen, die bisher nur innerhalb der Europäischen Union mit Waren gehandelt haben, müssen sich nun unter anderem mit Zöllen, Zollanmeldungen und den Regelungen für Export und Import auseinandersetzen“, sagt Jörg Schouren, Zollexperte bei der IHK Mittlerer Niederrhein. Um die betroffenen Unternehmen darüber zu informieren, welche Veränderungen mit dem Brexit für das Großbritanniengeschäft verbunden sind, lädt die IHK für den 21. März, 9 bis 13 Uhr, zu einer Info-Veranstaltung ein. Das Angebot richtet sich vor allem an Betriebe, die bisher keine Erfahrungen mit Zollverfahren gemacht haben. Was kommt auf die Exportwirtschaft zu? Wie können sich Unternehmen vorbereiten? Wie können Dienstleister helfen? Diese und viele weitere Fragen werden von 9 bis 13 Uhr bei der Krefelder Firma Expeditors International GmbH, Oberschlesienstraße 10, beantwortet.
 
Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Anmeldung bei Vivien Kueppers, Tel. 02131 9268-564, E-Mail: kueppers@mittlerer-niederrhein.ihk.de, wird gebeten.