english

Zahlreiche Fakten zum Thema Diesel-Fahrverbot

Zahlreiche Fakten zum Thema Diesel-Fahrverbot
© Riko Best - AdobeStock

Ansprechpartner

Agnes Absalon
Agnes Absalon

Telefon: +49 2151 635-349
Telefax: +49 2151 635-44349
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Ass. jur. Nadja Carolin Herber
Ass. jur. Nadja Carolin Herber

Telefon: +492151635414
Telefax: +49 2151 635-44414
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Stand: 03.01.2019

Die Grenzwerte für Stickstoffdioxid werden in vielen Städten in Deutschland überschritten. Die Konsequenz: Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge drohen. Was ist der Hintergrund der Debatte? Wie ist die Situation am Mittleren Niederrhein? Wo gibt es bereits in Deutschland und im Ausland Diesel-Fahrverbote? Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein gibt im Internet Antworten auf die wichtigsten Fragen.

"In Neuss und Mönchengladbach werden die Grenzwerte nur moderat überschritten, in Krefeld werden sie eingehalten“, erklärt IHK-Rechtsreferentin Nadja Carolin Herber. „Deshalb ist nach aktueller Sach- und Rechtslage davon auszugehen, dass es in unserem IHK-Bezirk keine Fahrverbote geben wird.“ Dagegen sind in anderen Städten in Nordrhein-Westfalen, in Deutschland und im Ausland Fahrverbote bereits in Kraft oder wurden gerichtlich angeordnet. Eine Übersicht, wo Diesel-Fahrzeuge jetzt oder künftig nicht mehr fahren dürfen, ist auf der IHK-Internetseite zu finden.

"Zudem beantworten wir die wichtigsten Fragen zum Thema, zum Beispiel zur sogenannten Blauen Plakette, zu Nachrüstungen oder zur Musterfeststellungsklage“ sagt Herber. Alle Informationen sind im Internet zu finden unter:
www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/19295