Corona-Updates für Auslandsmärkte

Corona-Updates für Auslandsmärkte
© Pixabay.com

Stand: 21.07.2020

Die weltweite Corona-Pandemie hat die Rahmenbedingungen in vielen Auslandsmärkten zum Teil gravierend verändert. Je nach Betroffenheit, Dynamik der Pandemie vor Ort und ihren Möglichkeiten reagieren die jeweiligen Regierungen mit unterschiedlichen und schnell getakteten Maßnahmen auf die Corona-Krise. Um den Außenwirtschaftsunternehmen einen Überblick über die Lage in ausgewählten Auslandsmärkten zu verschaffen, bietet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein gemeinsam mit den deutschen Auslandshandelskammern (AHK) eine Webinar-Reihe an.

„Für die Unternehmen ist es wichtig, in Echtzeit einschätzen zu können, wie sich die jeweilige aktuelle Situation vor Ort darstellt und mit welchen Entwicklungen sie rechnen müssen“, erläutert Stefan Enders, Leiter des Bereichs International der IHK. „Das gibt ihnen die Möglichkeit, auch Chancen zu erkennen, die sich in der Krise bieten, und von Anfang an dabei zu sein, wenn die Wirtschaft wieder hochfährt.“

Folgende Fragen stehen im Fokus der Webinar-Reihe: In welcher Pandemie-Phase befinden sich Markt und Gesellschaft? Wie stellt sich die derzeitige wirtschaftliche Situation dar? Wie sind die mittel- bis langfristigen Aussichten? Welche aktuellen Hilfsinstrumente und Konjunkturprogramme existieren? Teilnehmer der kostenfreien Veranstaltungsserie erhalten zudem die Gelegenheit, live Fragen an die AHK-Experten zu stellen. Im Anschluss an die kostenfreien Webinare gibt es zudem die Möglichkeit, sich in terminierten Einzelgesprächen (kostenpflichtig) mit den AHK-Vertretern intensiver auszutauschen.

Die Termine der Corona-Updates (Sprechstunden-Termine im Anschluss) im Überblick: China (10. August, 8.30 Uhr), Türkei (12. August, 10 Uhr), Niederlande (13. August, 10 Uhr), USA (18. August, 14 Uhr), Polen (20. August, 10 Uhr), Frankreich (26. August, 10 Uhr), Großbritannien (27. August, 10 Uhr).

Weitere Informationen gibt es bei Aleksandra Kroll (Tel. 02131 9268-587, E-Mail: aleksandra.kroll@mittlerer-niederrhein.ihk.de) oder online unter: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/23201