Cyber-Angriffen auf Unternehmen nehmen zu

Cyber-Angriffen auf Unternehmen nehmen zu
© Fotolia-Brian Jackson

Stand: 19.11.2020

Qualität und Umfang von Cyber-Angriffen auf Unternehmen nehmen täglich zu. Egal, ob die Manipulation auf technische Einheiten oder menschliche Faktoren abzielt – die Einfallsmöglichkeiten für Angreifer sind vielfältig. Es ist zunehmend schwierig, die taktischen Angriffe direkt zu erkennen und erfolgreich abzuwehren. „Eine vorausschauende IT-Sicherheitsstrategie ist daher insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen unerlässlich“, erklärt Elke Hohmann, Leiterin Innovation, Digitales und Wachstum bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein. IHK NRW, der Zusammenschluss der 16 IHKs in Nordrhein-Westfalen, möchte die Unternehmen bei der Entwicklung einer Abwehrstrategie unterstützen und lädt für den 2. Dezember zum IT-Sicherheitstag ein. Corona bedingt wird die Veranstaltung nicht wie ursprünglich geplant im Aachener Tivoli, sondern digital stattfinden.

Fragen, die sich Unternehmen zum Thema IT-Sicherheit stellen sollten, sind unter anderem: Wie muss das Unternehmen aufgestellt sein, um Angriffe optimal abzuwehren? Welche Reaktion sollte auf einen Treffer der Cyber-Kriminellen folgen? Wie passen flexibles Arbeiten in Zeiten von COVID-19 und Datensicherheit zusammen. Unter dem Titel „Glanzparade für Ihre IT“ bietet die Online-Konferenz von 10 bis 16 Uhr praxisnahe Tipps und Hilfestellungen. Auf dem Programm stehen Impuls-Talks und Fachforen.

Die Teilnahme ist in diesem Jahr kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich. Alle weiteren Informationen zum Programm sind im Internet zu finden. Dort gibt es eine Anmeldemöglichkeit:
www.it-sicherheitstag-nrw.de.