IHK bietet Webinare an

IHK bietet Webinare an
© jamesteohart / Adobe Stock

Stand: 01.04.2020

Flüge wurden gestrichen, Grenzen geschlossen und Lieferketten unterbrochen – die Corona-Pandemie ist ein weltweites Problem. Daher sind auch viele Außenwirtschaftsunternehmen besonders betroffen. Wie die Situation in den Ländern Frankreich, Italien und Tschechien ist, vermitteln drei Webinare am 3. April. Das Angebot der Industrie- und Handelskammern (IHK), der Auslandshandelskammern und des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) ist kostenlos.

Wie steht es um die Lieferketten? Welche Angebote zur Kurzarbeit, zu Steuerstundung oder Cash-Support bestehen in den betroffenen Auslandsmärkten? Wie ist es um die Reisemöglichkeit von Mitarbeitern bestellt? Auf diese und weitere Fragen geben Experten der Auslandshandelskammern im Rahmen der Webinar-Reihe „Navigator“ Antworten, die ansonsten aufwendig auf den Webseiten der jeweiligen Landesregierungen und in den jeweiligen Sprachen recherchiert werden müssten.

Die Webinare dauern jeweils 45 Minuten. Von 9 bis 9.45 Uhr geht es um Frankreich, von 10 bis 10.45 Uhr um Italien und von 12 bis 12.45 Uhr um Tschechien. Weitere Webinare der Reihe sind in Planung. Die Einwahllinks sind auf der Website der IHK zu finden: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/22683