Lohnt sich Global Sourcing für mein Unternehmen?

Lohnt sich Global Sourcing für mein Unternehmen?
© Kalyakan / Adobe Stock

Stand: 09.03.2020

Viele Unternehmen am Niederrhein sind auf reibungslos funktionierende Lieferketten angewiesen. Schließlich ist eine effiziente Produktion nur dank Zulieferern aus aller Welt möglich. Der globale Einkauf birgt Herausforderungen, aber auch große Chancen. Lohnt sich Global Sourcing für mein Unternehmen? Welche Märkte eignen sich als Sourcing-Partner? Mit welchen Märkten von morgen sollte man sich schon jetzt befassen? Wie profitiert der internationale Einkauf von Freihandelsabkommen? Diese und weitere Fragen werden in Veranstaltungen und Webinare der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein zum Global Sourcing in den kommenden Wochen beantwortet. Los geht es am 12. März mit dem Webinar „Sourcing in Serbien und im Westbalkan“.
 
Weitere Themen und Termine sind:
Global Sourcing: Von Freihandelsabkommen profitieren (23. März),
Asean Insights 2020 (25. März), Sourcing in Serbien und im Westbalkan (12. März), Sourcing in China (24. März), Sourcing in Polen (31. März), Sourcing in Marokko und der Maghreb-Region (22. April), Sourcing im Südlichen Afrika (28. April), Sourcing in Mexiko (13. Mai), Sourcing in Rumänien (27. Mai), Sourcing in der Türkei (17. Juni)
 
Eine Anmeldung ist online möglich unter: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/21963. Weitere Informationen gibt es bei Aleksandra Kroll (Tel. 02131 9268-587, E-Mail: kroll@mittlerer-niederrhein.ihk.de).