Projekt „Energie-Scouts“ geht in die nächste Runde

Projekt „Energie-Scouts“ geht in die nächste Runde
© Coloures-pic - Fotolia.com

Stand: 16.09.2020

Das Projekt „Energie-Scouts“ geht in eine weitere Runde. Die Qualifizierungsmaßnahme für Auszubildende aller Ausbildungsberufe soll dazu beitragen, Energieeinsparpotenziale im eigenen Unternehmen zu erkennen, zu dokumentieren und Verbesserungen anzuregen. Das Projekt ist Teil der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz. Zu den Partnern gehört unter anderem die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein.

„Viele Unternehmen suchen nach Möglichkeiten, um Energie einzusparen“, sagt IHK-Energiereferent Dominik Heyer. „Im betrieblichen Alltag fehlt den Mitarbeitern aber oft die Zeit, sich mit diesem Thema intensiv zu beschäftigen und nach Potenzialen zu suchen.“ Hier setzt das Projekt „Energie-Scouts” an.

In drei Workshops werden die Auszubildenden rund um den Bereich Energie- und Ressourceneffizienz geschult. Dazu lernen sie den Umgang mit Messtechnik kennen. Außerdem gibt es Schulungen zu Kommunikations- und Präsentationstechniken. Im Anschluss entwickeln die Auszubildenden ein Energieeinsparprojekt, das auf den eigenen Betrieb zugeschnitten ist.

Weitere Informationen zum Projekt, zu den Workshops, mitwirkenden Partnern und zum Ablauf gibt es in einer kostenlosen Online-Infoveranstaltung am 22. September von 10 bis 11 Uhr. Um eine Anmeldung unter www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/23717 wird gebeten.