Sonderprogramm Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz

Sonderprogramm Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz
© vegefox.com / Adobe Stock

Stand: 23.11.2020

Das NRW-Umweltministerium hat ein Sonderprogramm in Höhe von zehn Millionen Euro für „Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz“ aufgesetzt. Darauf macht die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein aufmerksam. Ziel ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, nachhaltiger, klimafreundlicher und ressourceneffizienter aus der Krise hervorzukommen.

„Das Sonderprogramm unterstützt Unternehmen dabei, ihre gesamten Geschäftsabläufe kreislauforientiert zu gestalten und neue Konzepte für die Produktegestaltung zu entwickeln. Gefördert werden dabei neben Ausgaben für innovative Investitionsmaßnahmen auch Beratungen, um Ressourceneffizienzstrategien in Unternehmen zu implementieren“, sagt Coco Büsing, IHK-Beraterin Umwelt und Nachhaltigkeit.

Projektanträge können ab sofort beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz in Nordrhein-Westfalen (LANUV NRW) eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Sonderprogramm und zu den Förderbedingungen gibt es unter:
www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/24623