Unbürokratische Hilfe zur Selbsthilfe

Unbürokratische Hilfe zur Selbsthilfe
© tomertu / Adobe Stock

Stand: 24.04.2020

TeamTausch ist an den Start gegangen. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein unterstützt diese kostenfreie und nicht-kommerzielle Online-Plattform für Unternehmer. Unter www.teamtausch.de können sich Unternehmer branchenübergreifend, schnell und unkompliziert unterstützen, indem sie ein akutes Problem der Corona-Pandemie gemeinsam beheben: die derzeitige Über- oder Unterlast an Arbeit. Wer jetzt dringend personelle Unterstützung benötigt, kann via TeamTausch Unternehmer kontaktieren, die ihre Mitarbeiter kurzfristig entleihen können. Somit entsteht unbürokratische Hilfe zur Selbsthilfe für Unternehmer und deren Beschäftigte.

„In Zeiten der Corona-Pandemie hat sich der Personalbedarf in der Wirtschaft extrem verschoben“, betont Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der IHK Mittlerer Niederrhein. „Während viele Unternehmer ihre Belegschaft in Kurzarbeit schicken müssen, haben andere Mühe, der steigenden Nachfrage nach ihren Produkten oder Dienstleistungen gerecht zu werden, weil ihnen schlichtweg kurzfristig benötigte Arbeitskräfte fehlen.“

Unternehmen mit derzeit geringem Arbeitsaufkommen geben auf der Plattform an, wie viele Arbeitskräfte sie temporär entleihen können. Betriebe, die im Zuge der Corona-Pandemie hingegen personelle Unterstützung benötigen, veröffentlichen unter www.teamtausch.de, wie viele Mitarbeiter sie für welche Tätigkeiten suchen. Passen Angebot und Nachfrage zusammen, kontaktieren sich die Unternehmer direkt und klären untereinander die Details der Mitarbeiterentsendung.

Der IT-Spezialist INFORM und die Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen haben TeamTausch auf den Weg gebracht. Die Nutzung der Online-Plattform erfordert eine kostenfreie Registrierung. Wer als Antwort auf die Corona-Pandemie im Bezirk der IHK Mittlerer Niederrhein vergleichbare Solidaritäts-Initiativen gestartet hat, kann sich an presse@mittlerer-niederrhein.ihk.de wenden.