Unterstützung für Gastronomen

Unterstützung für Gastronomen
© Sondem - Fotolia.com

Stand: 17.09.2020

Für Gastronomen ist es wichtiger denn je, online präsent zu sein. Deshalb hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein einen Leitfaden entwickelt. „Er soll Unternehmen, die online noch nicht präsent sind, zum Thema hinführen“, erklärt Maren-Corinna Nasemann, bei der IHK Ansprechpartnerin für die Gastronomie- und Tourismusbranche. „Für Betriebe, die auf diesem Gebiet bereits aktiv sind, kann er ein Anstoß dafür sein, die bisherigen Aktivitäten auf den Prüfstand zu stellen und eventuell auszubauen.“

Der Leitfaden beschreibt, welche Online-Instrumente man auf jeden Fall nutzen sollte, wie zum Beispiel eine Website und Social-Media-Kanäle. Außerdem nennt er Maßnahmen, die darauf aufbauend sinnvoll sein können, etwa ein Newsletter und Mobile Payment. Zudem werden Fördermittel-Möglichkeiten genannt.

„Im Vorfeld sollte man sich über das Ziel der Kommunikationsstrategie und über die Stärken und Schwächen des Unternehmens im Klaren sein“, sagt Nasemann. Außerdem sei es wichtig, für die geeignete Ansprache die Zielgruppe zu identifizieren.

Der Leitfaden ist als PDF-Download im Internet zu finden (www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/23833). Weitere Informationen gibt es bei Maren-Corinna Nasemann (Tel. 02131 9268-528, E-Mail: maren-corinna.nasemann@mittlerer-niederrhein.ihk.de).