Zahlreiche Ausbildungsstellen für Geflüchtete

Zahlreiche Ausbildungsstellen für Geflüchtete
© IHK Mittlerer Niederrhein

Stand: 02.01.2020

Die Willkommenslotsen der Ausbildungs-GmbH der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein informieren und beraten Unternehmen zur betrieblichen Integration von geflüchteten Menschen und vermitteln kompetente Ansprechpartner. „Unser Ziel ist es, Ausbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten in den Unternehmen zu identifizieren und geeignete Flüchtlinge passgenau zu vermitteln“, sagt der IHK-Willkommenslotse David Pfeil, der für Mönchengladbach und den Rhein-Kreis Neuss zuständig ist. Er und seine Kollegin Claudia Seifert, die Unternehmen in Krefeld und im Kreis Viersen betreut, haben derzeit zahlreiche offene Ausbildungsstellen im Angebot, die die Unternehmen gerne mit Geflüchteten besetzen möchten.

„Die Palette reicht vom Änderungsschneider über die Fachkraft für Lagerlogistik und den Mechatroniker bis hin zum Verfahrensmechaniker – die Unternehmen in der Region haben uns für insgesamt 24 Ausbildungsberufe in mehreren Städten und Gemeinden um Vermittlung gebeten“, sagt Claudia Seifert. Und die würden die Willkommenslotsen gerne so schnell wie möglich besetzen.

Weitere Informationen gibt es bei:

  • David Pfeil, zuständig für Mönchengladbach und den Rhein-Kreis Neuss, Tel. 02131 9268-557
  • Claudia Seifert, zuständig für Krefeld und den Kreis Viersen, Tel. 02131 9268-553

Das Projekt „Willkommenslotsen“ wird im Rahmen des Programms „Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen bei der Fachkräftesicherung“ durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.