Zukunfts-Check-up für den stationären Einzelhandel

Zukunfts-Check-up für den stationären Einzelhandel
© Minerva Studio - Fotolia.com

Stand: 26.10.2020

Wie kann ich die Digitalisierung erfolgreich nutzen? Lohnt es sich, in den Online-Handel einzusteigen? Wie kann ich Kunden an mich binden? Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Einzelhändler mit Hilfe des „Zukunfts-Check-up für den stationären Einzelhandel“, den die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein jetzt in erweiterter Form zur Verfügung stellt. „Für viele Einzelhändler ist es schwierig, die eigene Position am Markt zu definieren“, sagt Elke Hohmann, Leiterin des IHK-Bereichs Innovation, Digitales und Wachstum. „Diese Analyse ist aber wichtig, um geeignete Maßnahmen abzuleiten und sich für die Zukunft krisenfest aufzustellen.“

Ergänzt wurde der Check-up um das Kapitel „Unternehmerische Grundgedanken“. Daran schließen sich vier Handlungsfelder an: Einzelbetriebliche Maßnahmen im stationären Handel, Gemeinschaftliche Maßnahmen im stationären Handel, Digitale Sichtbarkeit des Geschäfts und Online-Handel. Zu jedem Handlungsfeld gibt es Fragen, Empfehlungen und konkrete Tipps. Darüber hinaus liefert die Checkliste zahlreiche Links zu weiterführenden Informationen. Außerdem berichten in der neuen Auflage zehn stationäre Einzelhändler aus dem IHK-Bezirk über ihre Aktivitäten. „Diese Beispiele können Ideen und Anstöße für neue Wege sein“, sagt Hohmann.

Weitere Informationen gibt es bei Elke Hohmann (Tel. 02161 241-130, E-Mail: elke.hohmann@mittlerer-niederrhein.ihk.de). Die Checkliste ist zu finden unter: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/23080