Business Scout for Development

Business Scout for Development
© Maria Schumann

Stand: 17.02.2021

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) Düsseldorf und Mittlerer Niederrhein bauen in Kooperation mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung das Angebot für ihre Mitglieder, die Auslandsgeschäfte in Entwicklungs- und Schwellenländern betreiben, aus: Seit Beginn des Monats ist mit Manuel Neumann ein Business Scout for Development bei den beiden IHKs an Bord.

„Neue Geschäftsmöglichkeiten liegen oft in weniger etablierten Märkten, etwa in afrikanischen Ländern im Umwelt- und Abwasserbereich, in der Lebensmittelverarbeitung oder im Energiesektor. Hier die richtigen Geschäftskontakte herzustellen und Förderinstrumente zu kennen, ist für den Zugang zu diesen Absatzmärkten enorm wichtig“, sagt Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der IHK Mittlerer Niederrhein. Die IHK Mittlerer Niederrhein ist nordrhein-westfälische Schwerpunktkammer für Ghana, Nigeria und Südafrika.

„Der Business Scout for Development berät und informiert unsere Mitglieder zum nachhaltigen Markteintritt in Entwicklungs- und Schwellenländern und rundet damit unser Angebot, das wir mit Blick auf das enorme Potenzial dieser Zukunftsmärkte verstärkt vorhalten wollen, weiter ab“, so Gregor Berghausen, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Düsseldorf.
 
„Der Schwerpunkt meiner Arbeit wird darin liegen, bedarfsgerechte Angebote für die IHK-Mitglieder zu bieten und zu den besonderen Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit zu beraten“, unterstreicht Manuel Neumann seinen Auftrag. Der Fokus seiner Arbeit wird vor allem auf der Region Subsahara Afrika liegen. Er wird aber auch Fragen zu anderen Ländern der Entwicklungszusammenarbeit (Nordafrika, Lateinamerika, Osteuropa, Asien) beantworten.

Business Scouts for Development sind als entwicklungspolitische Experten in rund 40 Ländern weltweit tätig. Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) beraten sie deutsche, europäische und lokale Unternehmen zu entwicklungspolitischen Themen und fördern verantwortungsvolles wirtschaftliches Engagement. Die Business Scouts for Development arbeiten dabei eng mit Partnern aus der Wirtschaft, wie beispielsweise IHKs, zusammen

Kontakt:

Manuel Neumann, Business Scout for Development,  
Tel. 0211 3557-266, Mob. 0152 90012387, E-Mail: business-scout@duesseldorf.ihk.de

Jörg Raspe, Referent Auslandsmärkte, IHK Mittlerer Niederrhein
Tel.: 02131 9268-561, E-Mail: joerg.raspe@mittlerer-niederrhein.ihk.de

Weitere Informationen stehen online zur Verfügung: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/25455

Bildtext:  Manuel Neumann, Business Scout for Development, ist jetzt bei den IHKs Düsseldorf und Mittlerer Niederrhein mit an Bord.     
Foto: IHK / © Maria Schumann