Energie-Scouts präsentieren Arbeiten

Energie-Scouts präsentieren Arbeiten
© IHK Mittlerer Niederrhein

Stand: 03.05.2021

Hinter 23 Auszubildenden aus acht Unternehmen liegen arbeitsreiche Monate. Sie haben am Projekt Energie-Scouts teilgenommen und konnten ihre Arbeiten jetzt im Rahmen einer digitalen Abschlussveranstaltung einer Fachjury präsentieren. „Die Auszubildenden haben Projekte auf die Beine gestellt, die für ihre Unternehmen in bestimmten Bereichen beeindruckende Einsparungen mit sich bringen. So ein knappes Ergebnis wie in diesem Jahr gab es noch nie“, sagt Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein. Er hofft, dass sich viele Nachahmer finden, die sich in ihrem Ausbildungsbetrieb ebenfalls mit diesem Thema beschäftigen.

Am meisten haben die Teams der Essity Operations Neuss GmbH mit der „Optimierung des Energieverbrauchs am Ausschusspulper“ und der Tokai Erftcarbon GmbH aus Grevenbroich mit einem Solarthermieprojekt die Jury überzeugt. Die beiden Siegerteams dürfen den IHK-Bezirk Mittlerer Niederrhein nun bei der bundesweiten Bestenehrung in Berlin vertreten.

Bei dem Projekt „Energie-Scouts“ erlernen die Auszubildenden in insgesamt drei Workshops Grundlagen zum Thema Energie- und Ressourceneffizienz, zum Umgang mit Messtechnik und erfahren Wissenswertes über Kommunikations- und Präsentationstechniken sowie über Wirtschaftlichkeitsberechnungen. „Unter normalen Umständen werden die Workshops immer in einem der teilnehmenden Unternehmen durchgeführt und sind mit interessanten Betriebsbesichtigungen verbunden“, sagt Dominik Heyer, Energiereferent bei der IHK, der das Projekt betreut. „In diesem Jahr mussten wir die Workshops komplett digital durchführen. Mit den erlernten Grundlagen haben sich die Auszubildenden in ihren Unternehmen dann auf die Suche nach Einsparpotenzialen gemacht.“

Insgesamt haben in diesem Jahr acht Teams ihre Projekte präsentiert.
Außerdem haben teilgenommen: Presswerk Krefeld GmbH & Co. KG (Absaugung der drei Produktionslinien), Bildungszentrum der AOK Rheinland/Hamburg aus Grevenbroich (AOK – WE KEEP IT GREEN), DIAMANT Metallplastic GmbH aus Mönchengladbach (Drink Green), Sparkassen Neuss (Digital unterschreiben ist nachhaltig), Gebr. Lorenzen GmbH & Co. KG aus Krefeld (Bestandsoptimierung der Heizungsanlage), Rhenus High Tech GmbH aus Krefeld (Energieersparnis im Home-Office).

Die Jury des Projekts „Energie-Scouts“ bestand aus Ewald Schäfer (EnergieAgentur.NRW), Henning H. Sittel (Effizienz-Agentur NRW), Prof. Dr. Jörg Meyer (Hochschule Niederrhein), Christoph Petri (Deutscher Industrie- und Handelskammertag, DIHK) sowie IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz.

Das Projekt „Energie-Scouts“ ist Teil der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz. Partner dieser Initiative sind das Bundeswirtschaftsministerium, das Bundesumweltministerium, der DIHK und der Zentralverband des deutschen Handwerks. Unterstützt wird das Projekt am Mittleren Niederrhein von der EnergieAgentur.NRW, der Effizienz-Agentur NRW und der Hochschule Niederrhein.

Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter:
www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/14652

Bildunterschrift:
Die Jury war von den Präsentationen der Energie-Scouts beeindruckt (v. l.): Henning H. Sittel (Effizienz-Agentur NRW), Prof. Dr. Jörg Meyer (Hochschule Niederrhein), Ewald Schäfer (Energie.Agentur NRW) und IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz. Christoph Petri (Deutscher Industrie- und Handelskammertag, DIHK) war online zugeschaltet.
Foto: IHK