Patentberatung und Eigentumsrechte

Patentberatung und Eigentumsrechte
© Андрей Яланский / Adobe Stock

Stand: 08.02.2021

Die Europäische Kommission stellt gemeinsam mit dem Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EU IPO) kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs), die von der Corona-Krise betroffen sind, finanzielle Unterstützung und Gutscheine zur Identifikation und Anmeldung ihrer geistigen Eigentumsrechte zur Verfügung. Darauf macht die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein aufmerksam.

Das für ein Jahr mit 20 Millionen Euro dotierte Förderprogramm ist seit Januar in Kraft. Genutzt werden kann es für Anmeldekosten für nationale Marken und Designs, für EU-Marken und EU-Designs sowie für Kosten für ein Erst-IP-Audit, eine Orientierungsberatung zur Wertschöpfung und Risikovermeidung im Umgang mit geistigem Eigentum in Unternehmen.

„Geistiges Eigentum ist eine wichtige treibende Kraft für Innovation und Wachstum und daher besonders schützenswert. Wir als IHK unterstützen Betriebe – auch auf dem Weg zum Patent mit unserer monatlichen Patentberatung“, sagt Elke Hohmann, Leiterin des IHK-Bereichs Innovation, Digitales und Wachstum. Die nächste telefonische, kostenlose Erfinder- und Patentberatung findet am 25. Februar, 16 bis 18 Uhr, statt.

Weitere Informationen zur Förderung der Sicherung von Eigentumsrechten sowie alle Termine zur Patentberatung mit der Möglichkeit zur Anmeldung gibt es online unter:
www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/25016