Primark vereinbart Partnerschaft mit Gesamtschule

Primark vereinbart Partnerschaft mit Gesamtschule
© IHK Mittlerer Niederrhein

Stand: 09.11.2021

Die Kurt-Tucholsky-Gesamtschule und die „PRIMARK* Mode Ltd. & Co. KG“ gehen ab sofort gemeinsame Wege. Gabriele Götze, Beraterin Schule – Wirtschaft bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein, hat die Kooperationspartner vermittelt. Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen und Schule haben jetzt eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Hauptziel des IHK-Projektes ist es, potenzielle Nachwuchskräfte und Unternehmen möglichst frühzeitig zusammenzubringen.

„Von einer solchen Kooperation profitieren beide Seiten. Den Schülern werden Perspektiven aufgezeigt und entsprechende Berufswelten präsentiert – und die Unternehmen können ihre Fachkräfte von morgen kennenlernen und für sich gewinnen“, so die IHK-Fachberaterin. So ist beispielsweise vereinbart, „dass Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Berufsorientierung betriebliche Abläufe des Unternehmens sowie verschiedene Ausbildungsberufe kennenlernen“, heißt es in der Vereinbarung.

1969 eröffnete der erste Primark Store seine Türen in Dublin. In Irland ist diese Kette als Penneys bekannt. Mittlerweile betreibt das Unternehmen über 380 Stores in 14 Ländern in Europa und den USA. Ausbildungskoordinatorin Sabrina Wojtenek unterstreicht angesichts sinkender Schulabgängerzahlen die Notwendigkeit, keine Talente unentdeckt zu lassen: „Wir freuen uns darauf, mit jungen, talentierten Menschen in Kontakt zu kommen. Sie zu unterstützen und ihnen die Berufswege und Möglichkeiten bei Primark näherzubringen, ist gewinnbringend für beide Seiten. Wir bieten Schülerinnen und Schülern beste Möglichkeiten in der Fach- und Führungskräfteausbildung und wollen begabte, motivierte Jugendliche für unser Unternehmen gewinnen.“
Nur so könne ein Betrieb wettbewerbsfähig bleiben, so Sabrina Wojtenek.

„Auch oder gerade in Zeiten der Pandemie gilt es unbedingt, alle Anstrengungen zu unternehmen, um Jugendliche und Betriebe zusammenzubringen und den Prozess aktiv zu unterstützen“, ergänzt IHK-Geschäftsführerin Daniela Perner. „Eine Schulpartnerschaft setzt genau da an.“

Weitere Informationen zu Schulpartnerschaften für Unternehmen und Schulen gibt es bei Gabriele Götze unter Tel. 02151 635-337 oder online unter: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/18655

BILDUNTERSCHRIFT:
Bei der Vertragsunterzeichnung waren dabei (v.l.): Gabriele Götze (IHK), Beate Biester (Ableitungsleiterin der Klassen 9 bis 10), Astrid Schaefer (stellvertretende Schulleiterin), IHK-Geschäftsführerin Daniela Perner, Primark-Filialleiter Jamson Lundi, Ausbilder Marcel Huber sowie Ausbildungskoordinatorin Sabrina Wojtenek. Foto: IHK