„Das IHK-Jahr in Zahlen und Bildern“

„Das IHK-Jahr in Zahlen und Bildern“
© IHK Mittlerer Niederrhein

Stand: 21.04.2022

11.457 eingetragene Ausbildungsverhältnisse, 7.611 Außenwirtschaftsberatungen und 4.525 Anfragen zu Rechtsthemen: Dies sind nur drei von zahlreichen Daten aus dem Geschäftsbericht 2021/2022, den die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein unter dem Titel „Das IHK-Jahr in Zahlen und Bildern“ vorgelegt hat. So erfahren die Leser zum Beispiel außerdem, wie viele Ausbildungsberatungen bei der IHK stattgefunden haben, wie viele Gefahrgutfahrer geprüft wurden und wie viele Unternehmen die IHK an Planungsverfahren beteiligt hat. „Mit unserem 50-seitigen Geschäftsbericht möchten wir die Öffentlichkeit in komprimierter Form über unsere verschiedenen Aktivitäten des Haupt- und Ehrenamts, über unsere Dienstleistungen, Veranstaltungen und politischen Gespräche informieren“, erklärt IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz.

Die vergangenen beiden von der Corona-Pandemie geprägten Jahre haben die Wirtschaft vor große Herausforderungen gestellt. „Die Unternehmen haben sich mit viel Engagement und Einfallsreichtum behauptet“, sagt IHK-Präsident Elmar te Neues. „Dabei hat die IHK ihre Mitgliedsunternehmen mit vielfältigen Angeboten unterstützt und die Interessen der Betriebe gegenüber der Politik artikuliert.“ Neben den corona-spezifischen Dienstleistungen stand die IHK ihren Mitgliedsunternehmen in vielen anderen Bereichen zur Seite. Dies alles spiegelt der Geschäftsbericht wider.

Der Geschäftsbericht ist im Internet zu finden unter:
www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/6453


Bildunterschrift:
IHK-Präsident Elmar te Neues (r.) und IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz haben den Geschäftsbericht 2021/2022 vorgelegt.
Foto: IHK