„Regionale Produkte als Erfolgsfaktor"

„Regionale Produkte als Erfolgsfaktor"
© Marco2811 / Adobe Stock

Stand: 31.01.2022

Regionale Produkte liegen voll im Trend: Sie überzeugen durch kurze Liefer- und Transportwege, sorgen für eine gute Ökobilanz, stärken das Vertrauen zum Kunden und fördern die Entwicklung und Identifikation mit der eigenen Region. Neben Destinationen erkennen das auch immer mehr Gastronomen, Hoteliers und Freizeitanbieter. Diesen Trend greift die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein auf und lädt für den 10. Februar, 14.30 bis 16 Uhr, zur Online-Veranstaltung „Nachhaltiger Tourismus im Rheinland: Regionale Produkte als Erfolgsfaktor“ ein.

„Wir werden unter anderem klären, welchen Anforderungen Anbieter gerecht werden müssen, wenn sie mit regionalen Produkten punkten wollen“, sagt Maren-Corinna Nasemann, IHK-Ansprechpartnerin für Tourismus. Darüber hinaus wird die Frage diskutiert, wie regionale Wertschöpfungsketten, die Entwicklung identitätsstiftender Produkte oder eine gezielte Vermarktung regionaler Angebote zu mehr Nachhaltigkeit und Resilienz für den Tourismus im Rheinland beitragen können.

Die Veranstaltung ist Teil der „IHK-Woche des Tourismus‘ NRW 2022“, zu der die IHKs in NRW vom 8. bis zum 15. Februar einladen. Neben dem Thema „Regionale Produkte“ stehen die Zukunftsthemen Fachkräfte, Digitalisierung und Geschäftsreisen im Mittelpunkt der Online-Veranstaltungen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/27753 oder bei Maren-Corinna Nasemann (Tel. 02161 241-131, E-Mail: maren-corinna.nasemann@mittlerer-niederrhein.ihk.de).