Berufliches Können sichtbar machen

Berufliches Können sichtbar machen
© chinnarach / Adobe Stock

Stand: 19.04.2022

Ohne einen formalen Berufsabschluss haben es Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf dem Arbeitsmarkt schwer. Dabei haben viele von ihnen jahrelange Berufserfahrung und verfügen über ein hervorragendes Know-how. Dieses Können sichtbar zu machen und ihnen einen anerkannten Nachweis ihrer Kenntnisse auszuhändigen – das ist das Ziel des Projekts „ValiKom Transfer“. Das Verfahren wird von der Ausbildungs-GmbH der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein betreut, genauer gesagt von Silke Fuchs. Die Fachberaterin bietet rund um das Thema eine Telefonhotline an, und zwar am Dienstag, 26. April, von 13.30 bis 15 Uhr unter Tel. 02131 9268-556.

Der Projektname „ValiKom“ steht für „Validierung informell und non-formal erworbener Kompetenzen“. Das Projekt richtet sich an Quereinsteiger aus anderen Berufen und an Personen ohne Berufsabschluss ab 25 Jahre, die ihre Fähigkeiten und Kompetenzen bewerten lassen möchten. Folgende Berufe stehen im Fokus: Fachinformatiker/-in für Systemintegration, Fachkraft für Lagerlogistik, Fachkraft für Metalltechnik, Fachkraft im Gastgewerbe, Fachlagerist/-in, Fachmann/-frau für Systemgastronomie, Hotelfachmann/-frau, Industrieelektriker/-in Fachrichtung Betriebstechnik, IT-Systemelektroniker/-in, Kaufmann/-frau für Büromanagement, Kaufmann/-frau für Einzelhandel, Koch/Köchin, Maschinen- und Anlagenführer/-in, Mediengestalter/-in Digital und Print / Konzeption und Visualisierung, Restaurantfachmann/-frau und Verkäufer/-in.