Engagement für attraktive und vitale Stadt- und Ortsmitten

Engagement für attraktive und vitale Stadt- und Ortsmitten
© IHK Mittlerer Niederrhein

Stand: 09.06.2022

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein macht darauf aufmerksam, dass der Wettbewerb „Menschen und Erfolge 2022“ des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen in eine neue Runde geht. Beteiligen können sich unter anderem Unternehmen und Unternehmenskooperationen sowie Vereine und Verbände, die alleine oder gemeinsam ein Projekt zum Thema „Neues Füreinander in der Mitte“ umsetzen. Sie dürfen allerdings nur in Kleinstädten und Gemeinden mit bis zu 30.000 Einwohnern ansässig sein. In der diesjährigen Wettbewerbsrunde sollen Menschen ausgezeichnet werden, die sich für attraktive und vitale Stadt- und Ortsmitten einsetzen und so das Füreinander in der Mitte stärken.

Die eingereichten Projekte müssen bereits abgeschlossen sein oder sich in der Umsetzung befinden und zu einem der folgenden Themenfelder gehören: Begegnen (gefragt sind Initiativen mit neuen Angeboten, die Begegnungen und Zusammenkünfte zwischen den Menschen ermöglichen); Versorgen (hier sind Initiativen gemeint, die Versorgung oder neues Wirtschaften zurück in die Stadt- und Ortsmitten gebracht beziehungsweise reaktiviert haben); Wohnen (gesucht werden kreative und bedarfsgerechte Wohnlösungen in Stadt- und Ortszentren).
Projekte können bis zum 31. Juli eingereicht werden. Es stehen Preisgelder zwischen 2.000 und 7.500 Euro zur Verfügung.

Fragen beantworten die IHK-Berater „Innenstadt und Handel“ Birgit Terschluse (02151 635-325, birgit.terschluse@mittlerer-niederrhein.ihk.de) und Dominik Seifert (02151 635-346, dominik.seifert@mittlerer-niederrhein.ihk.de). Infos zum Wettbewerb gibt es unter:
www.menschenunderfolge.de.