IHK unterstützt Initiative "Praktikum jetzt!"

IHK unterstützt Initiative "Praktikum jetzt!"
© bluedesign / AdobeStock

Stand: 17.02.2022

Ein Praktikum ist für Jugendliche in der Berufsorientierung ebenso wichtig wie für Ausbildungsbetriebe zur frühzeitigen Fachkräftegewinnung. Viele Praktika sind im vergangenen Schuljahr jedoch der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Gerade die Schülerinnen und Schüler der aktuellen Abschlussklassen haben häufig kein Praktikum absolvieren können. Das Land NRW ruft deshalb mit seinen Partnern im „Ausbildungskonsens“ zu einer Nachholaktion unter dem Motto „Praktikum jetzt!“ auf.

„Rund 30.000 junge Menschen haben wegen der Corona-Pandemie kein Praktikum machen können“, sagt Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein. „Das muss jetzt dringend nachgeholt werden, deshalb unterstützen wir diese Initiative und appellieren an unsere Mitgliedsunternehmen, Praktikumsplätze zur Verfügung zu stellen.“ Und das nicht nur im Aktionszeitraum vom 28. März bis zum 8. April. Eintägige Schnupperpraktika seien ebenso willkommen wie Praktikumsplätze für mehrere Tage, eine Woche oder den gesamten Aktionszeitraum. Auch eine Verlängerung in die Osterferien hinein sei möglich. „Unsere Mitgliedsunternehmen können ihre Praktikumsplätze in unserer IHK-Lehrstellenbörse einstellen“, ergänzt IHK-Geschäftsführerin Daniela Perner.

Unternehmen, die sich an der Aktion beteiligen möchten, können das offizielle Logo zur Aktion „Praktikum jetzt!“ für ihren öffentlichen Auftritt auf der Homepage, im Schaufenster oder an der Eingangstür nutzen.

Weitere Informationen zur Aktion „Praktikum jetzt!“ und das Logo gibt es online unter:
www.mags.nrw/praktikum-jetzt