Wahlarena zur Landtagswahl

Wahlarena zur Landtagswahl
© G. Mönks Photografie / Adobe Stock

Stand: 06.04.2022

Steigende Energiepreise, bürokratische Belastungen und der Fachkräftemangel – die wirtschaftspolitischen Baustellen in Nordrhein-Westfalen sind vielfältig. Mit der Landtagswahl am 15. Mai werden die Weichen neu gestellt. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein möchte mit ihren Mitgliedsunternehmen und den Direktkandidatinnen und -kandidaten der zurzeit im Landtag vertretenen Parteien ins Gespräch kommen und lädt zu Wahlarenen ein – auch im Kreis Viersen. „Wir möchten die wirtschaftspolitischen Positionen der Kandidierenden kennenlernen und sie mit den Sorgen, Wünschen und Herausforderungen der Unternehmerinnen und Unternehmer konfrontieren“, erklärt Jürgen Steinmetz, IHK-Hauptgeschäftsführer. „Im Rahmen der Interessenvertretung ist das für uns eine wichtige Aufgabe.“

Die Arena für den Wahlkreis 53 Viersen II (Brüggen, Grefrath, Kempen, Nettetal, Niederkrüchten) findet am 25. April, 18 Uhr (Einlass: 17:30 Uhr), im Technologie- und Gründerzentrum Niederrhein, Industriering Ost 66, in Kempen statt. Zugesagt haben: Dr. Marcus Optendrenk (CDU), Tanja Jansen (SPD), Manuel Britsch (Die Grüne), Dietmar Brockes (FDP) und Peter Müller (AfD). Moderator Dieter Könnes wird auch die Unternehmensvertreter im Publikum einbinden. Interessierte können der IHK vorab gerne per E-Mail (wirtschaftspolitik@mittlerer-niederrhein.ihk.de) Fragen zukommen lassen, die dann diskutiert werden.

Die Teilnahme an den Wahlarenen ist kostenlos. Eine Online-Anmeldung ist erforderlich:
www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/27641